Kronach

Erste Phase endet

Das Eisenbahn-Bundesamt ist für die Erstellung von "Lärmaktionsplänen" für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes außerhalb von Ballungsräumen zuständig. Mit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Eisenbahn-Bundesamt ist für die Erstellung von "Lärmaktionsplänen" für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes außerhalb von Ballungsräumen zuständig. Mit der Lärmaktionsplanung sollen Städte und Gemeinden, aber auch alle weiteren politischen und gesellschaftlichen Akteure sowie Anwohner einen Überblick über die bestehende Lärmbelastung erhalten. Zugleich soll die Lärmaktionsplanung als integriertes und planerisches Instrument zum Schutz gegen Lärm in die Stadt- und Ortsplanung eingeführt werden. Das Eisenbahn-Bundesamt führt die Öffentlichkeitsbeteiligung mit Hilfe einer onlinebasierten Befragung in zwei Phasen durch. Alternativ können Beteiligungen auch an die Redaktion Lärmaktionsplanung, Postfach 601230 in 14412 Potsdam geschickt werden. Kronach weist darauf hin, dass die erste Phase am 25. August endet. Bis dahin können Betroffene dem Eisenbahn-Bundesamt wichtige Informationen zu ihrer persönlichen Lärmbelastung übermitteln (www.laermaktionsplanung-schiene.de). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren