Seßlach
Inbetriebnahme

Erste öffentliche Ladestation für E-Autos im Stadtgebiet Seßlach

Am Mittwoch dieser Woche wurde die erste öffentlich zugängliche Ladestation für Elektrofahrzeuge im Stadtgebiet Seßlach in Betrieb genommen. Am Bauhof (Industriestraße 1) der Stadt steht ab sofort ein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zweiter Bürgermeister Wolfgang Pfister, Oliver Kunz von der Firma e-mops und Bernd Vogt, Stadt Seßlach, benutzen zum ersten Mal die Stromtankstelle.  Foto: privat
Zweiter Bürgermeister Wolfgang Pfister, Oliver Kunz von der Firma e-mops und Bernd Vogt, Stadt Seßlach, benutzen zum ersten Mal die Stromtankstelle. Foto: privat

Am Mittwoch dieser Woche wurde die erste öffentlich zugängliche Ladestation für Elektrofahrzeuge im Stadtgebiet Seßlach in Betrieb genommen. Am Bauhof (Industriestraße 1) der Stadt steht ab sofort eine 22-kW-Ladestation zur Verfügung, mit der E-Fahrzeuge pro Stunde bis zu 100 Kilometer frischer Reichweite nachladen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Seßlacher Stadtzentrum ist von dort binnen weniger Minuten zu Fuß erreichbar; die Ladestation bietet damit - insbesondere für Besucher der mittelalterlichen Altstadt - einen echten Mehrwert.

Wolfgang Pfister, der Zweite Bürgermeister der Stadt Seßlach, freut sich über dieses neue Angebot für Bürger und Gäste der Stadt. "Auch als ländliche Kommune beobachten und begleiten wir den Mobilitätswandel und sorgen für die notwendige Infrastruktur. Diese Ladestation ist ein erster Schritt, weitere sind bereits in Planung", sagte Pfister bei der ersten Inbetriebnahme. Oliver Kunz, Berater für Elektromobilität (HWK) und Partner des ausführenden Betriebs e-mops by Widmann GmbH aus Zirndorf, hebt die Bedeutung der Ladestation für den Tourismus hervor. "Fahrer von Elektroautos wählen ihre Ziele häufig aufgrund verfügbarer Ladeinfrastruktur aus. Der gewählte Standort bietet eine hervorragende Kombination aus Kosteneffizienz, Erreichbarkeit und Parkmöglichkeiten. Auch eine Erweiterung des Standorts um weitere Ladestationen ist möglich."

Die Ladestation kann ab sofort mit allen gängigen Ladekarten genutzt werden. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren