Bamberg

Erste Auswärtsniederlage für die "Zweite" des SKC Victoria Bamberg

Die erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison der 2. Kegler-Liga Nord/ Mitte hat der SKC Victoria Bamberg II (3.) beim TSV Großbardorf (4.) hinnehmen müssen. Mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison der 2. Kegler-Liga Nord/ Mitte hat der SKC Victoria Bamberg II (3.) beim TSV Großbardorf (4.) hinnehmen müssen. Mit 6:2 Mannschaftspunkten (MP) und 3443:3335 Kegeln behielten die Unterfranken im Frankenderby verdient die Oberhand und sind nun punktgleich mit dem SKC Victoria II (13:7).

Seidelmann/Rüger eröffneten für die Oberfranken die Partie und hatten einen ganz schweren Stand. Bei Großbardorf spielte Schmitt mit lange nicht mehr gesehener Stabilität 587 Kegel und holte beim 3:1 nach Sätzen gegen Steffen Seidelmann(550) den ersten MP für die Grabfelder. Ein sehenswertes Duell lieferten sich Pascal Schneider und Sebastian Rüger. Ebenfalls mit 3:1 behielt der Unterfranke mit der Tageshöchstleistung von 637 Kegeln gegen Rüger, mit 601 Holz der stärkste Bamberger, die Oberhand.

Helmerich bringt neue Stärke

Die Gastgeber brachten den lange verletzten Ex-Erstligaspieler Helmerich wieder auf die Bahn, und dieser machte sein Team gleich stärker. Markus Habermeyer (540:588, 0:4) blieb ohne echte Chance. Spannend verlief das zweite Duell im mittleren Abschnitt. Nach 2:2 Sätzen musste Flo Seiler mit 559:573 auch seinen MP abgeben. Der SKC lag mit 0:4 bei einem Minus von 135 Kegeln klar zurück.

Schadensbegrenzung betrieb das Bamberger Schlusspaar. Michael Seuß machte beim 3:1 (570:52) gegen Frank seinen MP und Kapitän Andre Roos (3:1 bei 515:506 Kegeln) holte den zweiten MP. Der personelle Engpass spielte wohl eine gewisse Rolle, entscheidender ist, dass im Team gerade der Akku eher leer ist und daher die Weihnachtspause gerade recht kommt. red TSV Großbardorf - SKC Victoria Bamberg II 6:2

(14:10 Satzpunkte, 3443:3335 Kegel) Schmitt - Seidelmann 3:1 (587:550) Schneider - Rüger 3:1 (637:601) Helmerich - Habermeyer 4:0 (588:540) Menninger - Seiler 2:2 (573:559) Frank - Seuß 1:3 (552:570) Wagner - Roos 1:3 (506:515)

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren