Laden...
Forchheim
goshin-jitsu

Erst lehren, dann prüfen

Unter Leitung von Gert Closmann (7. Dan) und Lollo Mittermeier (4. Dan) vom VfB Forchheim fand der zweite Katalehrgang dieses Jahres in der Berufsschulturnh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim zweiten Lehrgang in diesem Jahr legten insgesamt fünf Sportler ihre Kataprüfung erfolgreich ab.  Foto: privat
Beim zweiten Lehrgang in diesem Jahr legten insgesamt fünf Sportler ihre Kataprüfung erfolgreich ab. Foto: privat
Unter Leitung von Gert Closmann (7. Dan) und Lollo Mittermeier (4. Dan) vom VfB Forchheim fand der zweite Katalehrgang dieses Jahres in der Berufsschulturnhalle in Forchheim statt. 16 Sportler aus Bayern reisten an, um die Go-shin-Jitsu-No-Kata (nach Kodokan) zu lernen und ihre Prüfungen abzulegen. "Kata heißt, durch eine im Voraus festgelegte Art und Weise Methoden des Kampfes zu studieren", hatte Judo-Begründer Jigoro Kano einst gesagt. Für die kriegerischen Künste in Japan war die Kata die Grundtrainingsart. Die meisten Schulen kannten kein freies Üben, viele der Techniken waren bei nicht eingeübter Ausführung tödlich. Deshalb wurden sie in Form von Kata unterrichtet.Nach intensivem Lernen und Üben legten fünf der Sportler ihre Kataprüfung ab. agü