Walsdorf
Kirchweih

Erlauer freuen sich über neues Kreuz

Seit einigen Jahren gehört der ökumenische Gottesdienst in der Erlauer "Festzeltkirche" zum festen Bestandteil der Kerwa, die von der Dorfgemeinschaft Erlau e.V. organisiert wird. In diesem Jahr war d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für die Erlauer Kirchweih gibt es nun ein eigenes Kreuz.  Foto: Reiser
Für die Erlauer Kirchweih gibt es nun ein eigenes Kreuz. Foto: Reiser

Seit einigen Jahren gehört der ökumenische Gottesdienst in der Erlauer "Festzeltkirche" zum festen Bestandteil der Kerwa, die von der Dorfgemeinschaft Erlau e.V. organisiert wird. In diesem Jahr war der ökumenische Gottesdienst aber schon etwas Besonderes. Neben Pfarrer Ulrich Rauh und Diakon Josef Geißinger, welche den Gottesdienst wie schon gewohnt kurzweilig gestalteten, war auch Wolfgang Buck mit seiner Gitarre dabei, der neben den Praise Kids aus Walsdorf den Gottesdienst musikalisch umrahmte.

Am Ende des Gottesdienstes weihten Diakon Geißinger und Pfarrer Rauh den frisch gepflasterten, rund 650 Quadratmeter großen Festplatz, welchen die Erlau zu 100 Prozent in Eigenleistung erstellt haben. Ebenso wurde das neue Kreuz, das von der Erlauer Schreinerei Schmidt + Bauer aus drei verschieden Holzarten gestaltet und auch gespendet wurde, geweiht. Nun haben die Erlauer schon mal für die Kirchweih ein eigenes Kreuz und vielleicht kommt in den nächsten Jahren auch noch eine Kapelle dazu, damit die Erlauer auch endlich eine Kirche für die Kerwa haben. Die Kollekte in Höhe von 350 Euro wurde an das Deutsche Rote Kreuz zugunsten der Hurrikan-Opfer "Dorian" gespendet.

Nach dem anschließenden Frühschoppen im Festzelt spielte am Nachmittag die Erlauer Jugend gegen den SV Walsdorf und der FST Erlau gegen den SC Mühlendorf. Das Bürgermeisterduell bestritten Bürgermeister Heinrich Faatz gegen Bürgermeister Thilo Wagner aus Stegaurach, bevor der Hahnenschlag und die Büchsenmeisterschaft den Kerwa-Nachmittag beendeten. Im Festzelt wurde dann ausgiebig mit "Tutti Frutti" gefeiert. Vorsitzender Christian Eckert ehrte mit einem Lied und einem Fotobuch Bürgermeister Heiner Faatz, da er in diesem Jahr zum neunten und letzten Mal das Bürgermeisterduell bestritt und meistens auch als Gewinner vom Platz ging.

Zum Abschluss kam der "Erlauer Mönch" Stefan Lang mit dem Erlauer Sensenmann, und sie begruben die Kerwa - bis diese im nächsten Jahr am Kerwas-Freitag wieder ausgegraben wird und es von neuem losgeht.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren