Ludwigsstadt
ludwigstadt.inFranken.de  Bei dem Abschlusstreffen zum Stadtjubiläum erhielten die Organisationsteams ein kleines Andenken.

Erinnerungsanhänger für Helfer

Heike Schülein Ludwigstadt — Ein Auftakt-Konzert, ein Festkommers mit einem vielseitigen Programm und einem Fackelzug, ein großer 750-Jahr-Markt mit vielen Aktionen, Ausstellungen mit Bildern der Stad...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Timo Erhardt (links) lobte beim Abschlusstreffen die Projektgruppen-Mitglieder, deren Engagement und Ideen zum 750-jährigen Stadtjubiläum und überreichte ihnen einen Schlüsselanhänger und die DVD "750 Jahre Ludwigstadt - in Bildern".  Foto: Heike Schülein
Bürgermeister Timo Erhardt (links) lobte beim Abschlusstreffen die Projektgruppen-Mitglieder, deren Engagement und Ideen zum 750-jährigen Stadtjubiläum und überreichte ihnen einen Schlüsselanhänger und die DVD "750 Jahre Ludwigstadt - in Bildern". Foto: Heike Schülein

Heike Schülein Ludwigstadt — Ein Auftakt-Konzert, ein Festkommers mit einem vielseitigen Programm und einem Fackelzug, ein großer 750-Jahr-Markt mit vielen Aktionen, Ausstellungen mit Bildern der Stadt-Geschichte: Die Veranstaltungen, die die Projektgruppe in Kooperation mit der Stadt Ludwigsstadt anlässlich deren erstmaligen urkundlichen Nennung im Jahre 1269 zusammengestellt hatte, lockte viele Besucher in die Stadt.

Beim Abschlusstreffen im Rathaus blickten Bürgermeister Timo Erhardt und das Organisationsteam zusammen auf die Veranstaltungsplanung zurück.

Schönes Fest mit viel Aufwand

Gelungen war das Auftakt-Konzert am 6. April, bei dem die Stadtkapelle Ludwigsstadt, die Blasmusikrookies "Ells" sowie "Edi & die Goldene 7" das Jubiläumsjahr musikalisch eröffneten. Einen Höhepunkt bildete der Festkommers am 4. Mai in der Hermann-Söllner-Halle, dessen Schirmherrschaft Landrat Klaus Löffler inne hatte. Das Rahmenprogramm umfasste eine Aufführung der Theatergrupe der Grundschule Ludwigsstadt und ein Diavortrag mit vielen geschichtlichen Bildern. Den Abschluss bildeten ein Fackelzug zum historischen Marktplatz und eine Serenade der Stadtkapelle Ludwigsstadt. Ein weiteres Highlight war der 750-Jahr-Markt am 2. Juni, bei dem sich das gesamte Stadtgebiet in ein Schaufenster der Vergangenheit verwandelte.

Die am 27. Mai im Erdgeschoss des Rathauses eröffnete Sonder-Ausstellung "750 Jahre - Streiflichter der Geschichte der Stadt Ludwigsstadt" zeigt die Entwicklungen der Stadthistorie. Konzipiert wurden die 14 Schautafeln von Kreisheimatpfleger Siegfried Scheidig mit der Geologisch-Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft (GHAG).

"Unser Jubiläum war rundum gelungen", sagte Bürgermeister Erhardt. Im Vorfeld hatte sich die Projektgruppe seit 2018 viele Gedanken über die Gestaltung gemacht. Bewusst hatte man sich für einen Veranstaltungsreigen entschieden, so Erhardt.

Für die Veranstaltungen habe man durchweg positive Rückmeldungen erhalten. Dies gilt für den Festkommers, der von einem - eigens für den Festabend - einstudierten Theaterstück der Ludwigsstädter Schule aufgelockert worden sei. Unter der Leitung von Birgit Hermann begaben sich dabei Bruno, Lucy und Christopher mit einem fliegenden Teppich auf eine Reise in die Vergangenheit.

Erhardts Dank galt insbesondere auch Siegfried Scheidig für die Konzeption des interessanten Diavortrags "750 Jahre Ludwigsstadt - in Bildern", beim Festkommers präsentiert von Altbürgermeister Gert Bayerlein.

Der Kreisheimatpfleger hatte 500 historische Bilder zur Stadtgeschichte ausgesucht und diese in einer Ausstellung beim 750-Jahr-Markt entlang des Marktplatzes zusammengestellt. Hinzu kommt die Sonder-Ausstellung "750 Jahre - Streiflichter der Geschichte der Stadt Ludwigsstadt" im Rathaus, die von ihm, zusammen mit weiteren GHAG-Mitgliedern sowie Manja Hünlein, gestaltet wurde. Besonders lobenswert sei es, dass man die erforschte Stadtgeschichte auch der Bevölkerung zur Verfügung stelle - so wie beispielsweise durch die Ausstellungen oder auch mit der ab dem 9. September im Rathaus zu erwerbenden Fotodokumentation auf CD mit über 150 historischen Bildern. Auf guten Zuspruch stießen auch die Schlüsselanhänger zum Stadt-Jubiläum beziehungsweise Gedenktaler in verschiedenen Münzmetallen, die beim 750-Jahr-Markt vor Ort geprägt wurden. Eine weitere Bereicherung habe das Jubiläum durch die Eröffnung des Elektronik-Museums und der Ewald-Müller-Stube in unmittelbarer Nähe des Schiefermuseums erfahren.

Sein Dank galt allen, die bei den Veranstaltungen und der Vorbereitung zum Jubiläum halfen. Ein solcher Einsatz der Projektgruppe, Vereine, Privatpersonen und der Verwaltung verdiene großen Respekt. Der schönste Lohn seien die vielen begeisterten Rückmeldungen. Dies konnten auch die Anwesenden bestätigen.

Als Zeichen des Dankes bedachte Erhardt alle Mitglieder der Projektgruppe mit einem Jubiläums-Schlüsselanhänger und der DVD "750 Jahre Ludwigsstadt - in Bildern".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren