Rügheim

Erinnerung an die 68er

Volkshochschule Haßberge lässt bewegte Zeiten in Ebern und Knetzgau lebendig werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mathias Kopetzki  Foto: Matti Hillig
Mathias Kopetzki Foto: Matti Hillig

1968 - Studentenrevolte im Landkreis Haßberge? Demonstrationen in Haßfurt? Eher Fehlanzeige...

"All you need is laugh! - Wie die 68er mir mein Leben versifften" - die Hommage an diese Zeit vor 50 Jahren mit Stories, Klampfe und freier Liebe von und mit Mathias Kopetzki und Dew Decker kommt am Freitag, 16. November, und Samstag, 17. November, in den Landkreis, wie die Volkshochschule mitteilte. Die Konzertlesungen der Volkshochschulen Ebern und Knetzgau in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregionplus Landkreis Haßberge und gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finden statt am Freitag, 16. November, um 20 Uhr im Rathaus Ebern (gemeinsam mit dem Sport- und Kulturverein Ebern, Vorverkauf: Leseinsel Ebern und Geschäftsstelle der Volkshochschule) sowie am Samstag, 17. November, um 19.30 Uhr im Rats- und Kultursaal Knetzgau (Vorverkauf bei der Gemeinde Knetzgau, Marina Höhn, unter der Telefonnummer 09527/7913).

Sex, Drugs, Rock'n'Roll, Aufräumen mit Autoritäten und dem "Muff unter den Talaren", Freizügigkeit, neue Lebensformen - zeit seines Lebens haben Mathias Kopetzki die Maxime der 68er-Generation mehr begleitet, als es ein in den Siebzigern geborenes Provinzkind vermuten lässt. Nun, mit Mitte Vierzig, zieht der Berliner Schauspieler Kopetzki Bilanz: Sein Leben, seine Art zu denken, zu lieben, zu planen, sich selbst und andere zu sehen war mehr bestimmt durch die vorige Generation, als er zuweilen wahrhaben wollte. Ob er will oder nicht: Die 68er haben ihm tüchtig in seine Lebenssuppe gespuckt und regelmäßig darin herumgerührt. Und das nicht nur bei ihm...

Musikalisch begleitet wird Kopetzki von der Berliner Singer-Songwriterin Dew Decker, die das Programm sowohl mit eigenen Liedern als auch Coversongs in 68er-Klampfen-Tradition bereichert. Das Publikum erwartet laut Volkshochschule ein spannendes Stück Zeitgeschichte aus bewegten Zeiten mit vielen Erinnerungen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren