Sassanfahrt

Erinnerung an den Dreißigjährigen Krieg

Eines der schrecklichsten Ereignisse der deutschen Geschichte war zweifellos der Dreißigjährige Krieg. Nur zu Beginn handelte es sich dabei um einen Religionskonflikt - schon bald ging es um Macht und...
Artikel drucken Artikel einbetten

Eines der schrecklichsten Ereignisse der deutschen Geschichte war zweifellos der Dreißigjährige Krieg. Nur zu Beginn handelte es sich dabei um einen Religionskonflikt - schon bald ging es um Macht und Vorherrschaft in Mitteleuropa. Dieser Krieg kostete mehr als einem Drittel der Bevölkerung das Leben und hinterließ verwüstete Landstriche. Auch Bamberg und sein Umland blieben davon nicht verschont. Ab 1632 wurde die Bischofsstadt über 20 Mal belagert und geplündert. Kreisheimatpflegerin Annette Schäfer schildert die Ereignisse und die Auswirkungen auf die Bevölkerung. Die Kunst- und Kulturbühne Hirschaid, die Bezirksgruppe Regnitztal im Colloquium Historicum Wirsbergense und der Markt Hirschaid laden am morgigen Freitag, 12. Oktober, ein zu einem Vortrag von Schäfer zum Thema "Der Dreißigjährige Krieg im Raum Bamberg". Beginn ist um 19.30 Uhr im Schloss Sassanfahrt (Schlossplatz 1). Der Eintritt ist frei. red



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.