Scheßlitz
giech.inFranken.de  Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des FV Giech.

Erich Dremel ist seit 60 Jahren dabei

Die Jahreshauptversammlung des FV Giech fand in den Räumen des vereinseigenen Sportheims statt. Dabei waren 56 Mitglieder anwesend und verfolgten die Berichte der Vorstände und der Gruppenleiter. 70-J...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen beim FV Giech: Das Bild zeigt von links Matthias Wüste, Erich Dremel, Nadja Heinbuch, Ingrid Friedmann, Bernd Nohl, Rita Diller, Volker Bleier, Ingeborg Ament, Kai Dippold und Philipp Zenk. Foto: privat
Ehrungen beim FV Giech: Das Bild zeigt von links Matthias Wüste, Erich Dremel, Nadja Heinbuch, Ingrid Friedmann, Bernd Nohl, Rita Diller, Volker Bleier, Ingeborg Ament, Kai Dippold und Philipp Zenk. Foto: privat

Die Jahreshauptversammlung des FV Giech fand in den Räumen des vereinseigenen Sportheims statt. Dabei waren 56 Mitglieder anwesend und verfolgten die Berichte der Vorstände und der Gruppenleiter.

70-Jahr-Feier ein Erfolg

Den Anfang machte Verwaltungsvorstand Matthias Wüste. Dieser gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. In den Mittelpunkt stellte er die 70-Jahr-Feier des Vereins. Diese war ein großer Erfolg und sehr gut besucht. Lediglich für den Freitag hätte man sich "ein paar Besucher mehr" gewünscht. Auch der "Tappenball" am Rosenmontag war in diesem Jahr bei der Bevölkerung äußerst beliebt. Das Sportheim platzte aus allen Nähten.

Abschließend bedankte sich Matthias Wüste bei allen Helfern, die den FV Giech, egal in welcher Form, unterstützen.

Neuen Trainer vorgestellt

Sportvorstand Frank Ruppenstein und Spielleiter Matthias Link ließen die vergangene Saison der 1. Mannschaft und 2. Mannschaft Revue passieren. Der Aufstieg in die Kreisklasse wurde knapp verpasst, so dass man nächstes Jahr wieder in der A-Klasse antreten muss.

Außerdem wurde der neue Trainer, Philipp Brückner (Alter: 25 Jahre), vorgestellt. Dieser wird von Co-Trainer Mario Förtsch (23 Jahre) unterstützt.

Anschließend erfolgte der Bericht der weiteren Gruppenleiter. Andreas Döpp fasste das Geschehen der Altherren-Mannschaft zusammen. Insgesamt wurden hier 14 Spiele im Jahr 2018 ausgetragen.

Vier Junioren-Mannschaften

Für die JVG Leitenbachtal fasste Hasan Kahraman die vergangene Saison zusammen. Für den Spielbetrieb wurden neun Mannschaften gemeldet. Die jeweiligen 1. Mannschaften spielten alle in der Kreisliga Bamberg/Bayreuth.

Die Juniorenabteilung wurde von Bastian Hecht vertreten. Insgesamt befanden sich vier Mannschaften (G- bis E-Junioren) im laufenden Spielbetrieb.

Gewinn erwirtschaftet

Silke Zellmann berichtete als Finanzvorstand vom laufenden Geschäftsjahr 2018. Sie gab einen kurzen Abriss der wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Es wurde wieder ein Gewinn erwirtschaftet. Außerdem wurden der Kassenstand und die Verbindlichkeiten des Vereins dargelegt.

Aufgrund der Rücklagen und des guten Zustandes des Vereinsgeländes ist der FV Giech für die Zukunft gut gerüstet. Ziele in den nächsten Jahren sind die Entschuldung und der Aufbau von Rücklagen.

Mitgliedsbeiträge erhöht

Einstimmig beschlossen wurde noch eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Trotz der geringfügigen Erhöhung erhebt der FV Giech im Vergleich zu anderen Sportvereinen noch einen relativ geringen Beitrag. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren