Die besten Gesellinnen und Gesellen des unterfränkischen Handwerks ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken bei einer Feier dieser Tage in Würzburg. Insgesamt erhielten 50 junge Handwerker eine Urkunde für ihre Erfolge im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Das bedeutet: Sie sind Kammersieger. Für die Teilnahme qualifiziert sich, wer in der Gesellenprüfung die besten Ergebnisse erzielt und im praktischen Teil mindestens die Note "gut" erhalten hat. Unter den Geehrten befinden sich drei erfolgreiche Handwerker aus dem Landkreis Haßberge. Das sind: Lukas Eisfelder, Fleischer aus Pfarrweisach (Ausbildungsbetrieb Klaus Eisfelder, Pfarrweisach); Kristian Jäger, Land- und Baumaschinenmechatroniker aus Bundorf (Ausbildungsbetrieb BayWa, Heustreu); Janka Gerlach, Sattlerin (Reitsportsattlerei) aus Zeil (Ausbildungsbetrieb Deuber und Partner aus Zeil).
Walter Heußlein, der Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, gratulierte den Siegern. Er hob zudem hervor, welchen Anteil auch die Ausbildungsbetriebe der Junghandwerker an diesem Erfolg haben, und sagte: "Das ist ein Erfolg, der Sie Ihr ganzes Leben lang begleiten wird, und an den Sie immer wieder gerne denken werden. Sie sind Vorbilder für die künftigen jungen Menschen, die den Weg in das Handwerk einschlagen." ks