Burgkunstadt
burgkunstadt.inFranken.de  Die Schachspielervereinigung von Burgkunstadt ehrte ihre erfolgreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Sie konnten begehrte Titel erringen.

Erfolgreiche Denksportler

Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr mit der Meisterschaft und dem Aufstieg der 1. Mannschaft blicken die Mitglieder der Schachspielervereinigung von Burgkunstadt zurück. Bei der traditionellen Stadtmeis...
Artikel drucken Artikel einbetten
Strahlende Gesichter gab es bei der Stadtmeisterschaftsfeier der Schachspielervereinigung von Burgkunstadt mit Vorsitzendem Thomas Müller (links), Zweiter Bürgermeisterin Ulrike Koch (Fünfte von links) und dem Jugendleiter Jens Güther (Siebter von links). Fotos: Dieter Radziej
Strahlende Gesichter gab es bei der Stadtmeisterschaftsfeier der Schachspielervereinigung von Burgkunstadt mit Vorsitzendem Thomas Müller (links), Zweiter Bürgermeisterin Ulrike Koch (Fünfte von links) und dem Jugendleiter Jens Güther (Siebter von links). Fotos: Dieter Radziej
+1 Bild

Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr mit der Meisterschaft und dem Aufstieg der 1. Mannschaft blicken die Mitglieder der Schachspielervereinigung von Burgkunstadt zurück. Bei der traditionellen Stadtmeisterschaftsfeier der Burgkunstadter Schachspieler bezeichnete Vorsitzender Thomas Müller das vergangene Vereinsjahr in gewisser Weise als "zweigeteilt". Durch den Tod von Alfons Burger und Helmut Lärz habe der Schauverein zwei herbe Verluste erlitten. Andererseits habe die Meisterschaft der 1. Mannschaft und der sich daraus ergebene Aufstieg in die Bezirksoberliga einen nie dagewesenen Erfolg beschert. Auch die Nachwuchsabteilung stand dem nicht nach. Denn der Burgkunstadter Verein konnte den Oberfränkischen U8-Meister stellen und bei der Mannschaftsmeisterschaft der U12-Teams auf bayerischer Ebene die zweite Runde erreichen. "Mittlerweile spielen regelmäßig sogar zwei Jugendliche schon in der zweiten Aktiven-Mannschaft mit", berichtete Müller.

Voller Stolz

Jugendtrainer Jens Güther nahm danach mit Zweiter Bürgermeisterin Ulrike Koch und dem Vereinsvorsitzenden Thomas Müller die Ehrung des Nachwuchses vor. Bei den Schülern wurde Robert Kral vor Jonas Wagner und Sebastian Quidenus Stadtmeister. In der Jugendklasse erlangte Johannes Quidenus die Stadtmeisterschaft vor Andreas Quidenus und Laurin Partheymüller. Alle nahmen voller Stolz ihre Urkunden und Pokale entgegen. Da im Entscheidungskampf Robert Kral gegen Johannes Quidenus siegreich war, wurde ihm von der Zweiten Bürgermeisterin der Wanderpokal des "Jugend-Stadtmeisters" überreicht.

Danach durfte Vorsitzender Thomas Müller dem diesjährigen Stadtmeister bei den Erwachsenen, Daniel Völker, gratulieren. Der erst 19-Jährige konnte nach 2017 bereits zum zweiten Male diesen begehrten Titel erringen. Er musste im Turnierverlauf nur ein Remis gegen Thomas Müller zulassen. Den 2. Platz belegte Jens Güther, der nur dem Stadtmeister unterlegen war, während Thomas Müller selbst auf den 3. Rang kam. Zusätzlich überreichte Zweite Bürgermeisterin Ulrike Koch den von der Ersten Bürgermeisterin Christine Frieß gestifteten Wanderpokal der Stadt Burgkunstadt an Daniel Völker. Weiterhin erhielten Daniel Völker noch für die Siege im Neujahrs-Blitzturnier und Johannes Türk im Stadtmeisterschafts-Blitzturnier Urkunden überreicht. Dieter Radziej

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren