LKR Forchheim
Partnerschaft

Erfahrene Eheleute geben Tipps für eine glückliche Beziehung

Der Traum vieler Paare bei der Hochzeit ist es, auch im Alter noch glücklich zusammen zu sein. Im Alter werden Paare durch den Tod getrennt. Brigitte Raab beispielsweise verlor ihren Mann Fridolin nac...
Artikel drucken Artikel einbetten
Brigitte und Fridolin Raab Foto: privat
Brigitte und Fridolin Raab Foto: privat
+1 Bild

Der Traum vieler Paare bei der Hochzeit ist es, auch im Alter noch glücklich zusammen zu sein. Im Alter werden Paare durch den Tod getrennt. Brigitte Raab beispielsweise verlor ihren Mann Fridolin nach 50 Ehejahren und meistert jetzt das Alleinsein. Dabei wird sie getragen von Freunden, Nichte und ihrem Glauben. Doch was ist das Geheimnis lange und glücklich verheirateter Paare?

Gerda und Helmut Wagner aus Hausen sind seit 54 Jahren miteinander verheiratet. "Wenn man eine glückliche Ehe führt, dann gibt's da nix zu sagen", meint Helmut Wagner.

Ein Versprechen, das prägt

"Das Versprechen ,In guten wie in schlechten Tagen' bei der Trauung hat mich geprägt", sagt Gerda Wagner und zählt auf, was nach ihrer Ansicht wichtig ist: gegenseitige Achtung, nie versuchen, aus dem Partner einen anderen Menschen zu machen, Treue, Vertrauen, Humor, dem Partner nicht in allem zustimmen, mit Freunden unterwegs sein, nie im Streit zu Bett gehen, zufrieden sein und Sorgen gemeinsam durchstehen. "Uns hat aber auch der Glaube getragen", sagt Gerda Wagner und weist darauf hin, dass es auch mal Streit geben müsse: "Man darf nicht gleich wegrennen. Und man sollte nicht nur an sich denken und immer offen reden."

Seit 53 Jahren verheiratet

Ilse und Gerhard Schmidt aus Leutzdorf sind seit 53 Jahren miteinander verheiratet. "Man soll immer auf das hören, was die Frau sagt", scherzt Gerhard Schmidt. Er ist der Ansicht, dass eine Ehe besser hält, je kleiner man beginnen muss.

"Wir haben finanziell mit nichts angefangen und uns nach und nach alles erarbeitet, was wir heute haben", erläutert Schmidt. Seine Frau ergänzt, dass sie sich über jeden kleinen Schritt nach vorn sehr gefreut hätten. Sie meinen, dass junge Leute heutzutage von Eltern zu sehr unterstützt würden.

Nachdenklich und demütig

Sie haben gemeinsame Interessen und unternehmen viel. Zudem machen sie sich immer bewusst, wie schnell das Leben zu Ende sein kann. "Das macht nachdenklich und demütig", sagt Gerhard Schmidt.

Marlies und Gerhard Arzt aus Oberehrenbach sind seit 19 Jahren miteinander verheiratet. Zuvor waren sie 25 Jahre mit anderen Partnern vermählt. "Beim zweiten Mal versucht man, die Fehler aus der ersten Ehe nicht mehr zu machen", sagt Gerhard Arzt. Und seine Frau meint, dass Vertrauen das Wichtigste in einer Beziehung sein müsse. "Man darf auf keinen Fall eifersüchtig sein. Wie der Name schon sagt: Das ist eine Sucht, mit der man den anderen kaputtmachen kann", erklärt Gerhard Arzt. Er empfiehlt ebenfalls, dass Ehepartner unbedingt viel miteinander sprechen sollten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren