Laden...
Kulmbach
Leserbriefe

Entscheidungen sind gut

Zum Bericht "Backstein: Alles nur ein Irrtum?" (BR vom 20. März) wird uns geschrieben: Ich richte mich an alle Kulmbacher, als Unternehmer im Herzen der Altstadt von Kulmbach. In Zeiten der schweren W...
Artikel drucken Artikel einbetten
BR-Leser Thomas Morck versteht nicht, warum das Thema Mälzerei Müller so kurz vor der Stichwahl "hochgekocht" wird. Foto: Archiv/Katrin Geyer
BR-Leser Thomas Morck versteht nicht, warum das Thema Mälzerei Müller so kurz vor der Stichwahl "hochgekocht" wird. Foto: Archiv/Katrin Geyer

Zum Bericht "Backstein: Alles nur ein Irrtum?" (BR vom 20. März) wird uns geschrieben: Ich richte mich an alle Kulmbacher, als Unternehmer im Herzen der Altstadt von Kulmbach. In Zeiten der schweren Wirtschaftskrise wegen Corona mussten wir unser Geschäft seit 52 Jahren zum ersten Mal schließen. Die Wunde sitzt tief! Nicht nur unsere Kunden, auch unsere Angestellten sind sehr verunsichert.

Wir haben eine bedrückende Zeit vor uns und können im Moment selbst nicht abschätzen, wann und wie es weitergeht.

Warum muss man in Zeiten dieser großen Krise bereits beschlossene Themen kurz vor der Stichwahl - Thema um die ehemalige Mälzerei Müller - hochkochen und dramatisieren? Entscheidungen müssen nun einmal getroffen werden.

Übrigens: Entscheidungen treffe ich als Unternehmer täglich, das wird von mir vorausgesetzt. Entscheidungen zu treffen ist gut, denn wenn man keine Entscheidung mehr trifft, bleibt man zwangsweise stehen. Denken Sie an die ganzen Maßnahmen und Umsetzungen, die die Stadt Kulmbach in den letzen Jahren getan hat und an die ganzen Projekte, die noch folgen sollen.

In diesen unsicheren Zeiten setzte ich als Unternehmer auf Erfahrung und nicht auf Veränderungen. Als Unternehmer wünsche ich mir eine positive Berichterstattung, ein Pro für die Stadt Kulmbach!

Gute Nachrichten ziehen mehr Kunden, Touristen und Gäste nach Kulmbach! Und die werden wir in der Zukunft mehr brauchen denn je. Ich wünsche uns von Herzen, dass wir alle diese Krise meistern und uns gesund in Kulmbach wiedersehen. Thomas Morck

Kulmbach

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren