Laden...
Bamberg

Enkeltrick: Seniorin ist viel Geld los

Aller Warnungen zum Trotz übergab am Dienstagmittag eine 80-jährige Bambergerin im Zusammenhang mit dem sogenannten Enkeltrickbetrug einer Unbekannten eine ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Aller Warnungen zum Trotz übergab am Dienstagmittag eine 80-jährige Bambergerin im Zusammenhang mit dem sogenannten Enkeltrickbetrug einer Unbekannten eine größere Geldsumme. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt.
Wie die Kripo berichtet, rief am Vormittag eine unbekannte Frau bei der Seniorin zu Hause im Stadtteil Wunderburg an und gab sich als Lebensgefährtin ihres Sohnes aus. Für einen angeblich geheimen Hauskauf verlangte die Frau Geld von der 80-Jährigen. Die betagte Dame wollte der vermeintlichen Schwiegertochter helfen und ging zu einer Bankfiliale, zwischenzeitlich hielt die unbekannte Tatverdächtige weiterhin telefonischen Kontakt mit ihrem Opfer. Trotz mehrmaliger Warnungen von Mitarbeitern des Geldinstituts, dass es sich aktuell um die Enkeltrick-Betrugsmasche handeln könnte, ließ sich die 80-Jährige mehrere Tausend Euro auszahlen. Das Geld übergab sie dann in ihrem Mehrfamilienhaus an eine unbekannte Frau. Ein Sicherheitsmitarbeiter der Bank verständigte die Polizei.
Die Abholerin der Geldsumme wird als etwa 155 Zentimeter große, schlanke Frau im Alter von circa 30 Jahren beschrieben. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang die Bevölkerung einmal mehr vor dieser Betrugsmasche. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren