Herzogenaurach
Schüleraustausch

England kennenlernen

Jungen und Mädchen aus Herzogenaurach waren Teilnehmer einer Schülergruppe, die im Sommer im Rahmen einer Internationalen Ferienfahrt mit dem Deutsch-Britischen Schüleraustauschdienst England besuchte...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Big Ben" in London wird eines der Ausflugsziele sein. Foto: Kalaene, dpa
"Big Ben" in London wird eines der Ausflugsziele sein. Foto: Kalaene, dpa

Jungen und Mädchen aus Herzogenaurach waren Teilnehmer einer Schülergruppe, die im Sommer im Rahmen einer Internationalen Ferienfahrt mit dem Deutsch-Britischen Schüleraustauschdienst England besuchte. Weil die gemeinsame Zeit mit Schülern aus mehreren europäischen Ländern allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat, soll es eine Wiederholung im nächsten Jahr geben: Dann sollen zwei solche Ferienfahrten stattfinden, und zwar in den Osterferien und in den Sommerferien. Die Planung beginnt jetzt, heißt es in einer Pressemitteilung des Austauschdienstes.

Die beiden Fahrten werden nach Broadstairs an der englischen Südost-Küste führen. Jeweils ein deutscher Schüler wird zusammen mit einem Gleichaltrigen aus einem anderen Land (Frankreich, Belgien, Italien oder Spanien) in einer englischen Familie wohnen. Zur Verbesserung der Sprachkenntnisse findet stets vormittags unter Leitung englischer Lehrer ein Englischkurs statt, der natürlich

auf die Ferien zugeschnitten ist. Nachmittags und an den Wochenenden gibt es ein interessantes Freizeitprogramm. So fährt die Gruppe nach London und besichtigt die berühmten Sehenswürdigkeiten. Weitere Exkursionen führen nach Cambridge und Canterbury. Auf dem Programm stehen ferner viel Sport und Strandnachmittage.

Mädchen und Jungen zwischen 11 und 19 Jahren mit mindestens einem halben Jahr Schulenglisch, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich jetzt per E-Mail an den Deutsch-Britischen Schüleraustauschdienst wenden: info@englandaustausch.com. Eine Informationsschrift über die Fahrten mit allen Einzelheiten wird dann jedem Interessenten unverbindlich übersandt. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren