Coburg
Symbol

"Engel der Kulturen" wacht über Coburger Landratsamt

In unserer globalisierten Welt ist ein friedliches und respektvolles Miteinander der Menschen bei aller Unterschiedlichkeit von Herkunft, Kultur und Weltanschauung Grundlage für eine lebenswerte Zukun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Michael Busch postiert den "Engel der Kulturen" im Foyer des Coburger Landratsamts. Foto: Archiv, Landratsamt
Landrat Michael Busch postiert den "Engel der Kulturen" im Foyer des Coburger Landratsamts. Foto: Archiv, Landratsamt

In unserer globalisierten Welt ist ein friedliches und respektvolles Miteinander der Menschen bei aller Unterschiedlichkeit von Herkunft, Kultur und Weltanschauung Grundlage für eine lebenswerte Zukunft. Das wird erst durch gegenseitiges Kennenlernen und intensiven Austausch möglich. Aus dieser Haltung heraus ist von Gregor Merten und Carmen Dietrich ein internationales Kunstprojekt, der "Engel der Kulturen", kreiert worden. Verbunden damit finden Aktionen im öffentlichen Raum statt, in denen Bürgerinnen und Bürger, Vertreter von Religionsgemeinschaften sowie besonders junge Menschen eingebunden werden.

Gute Botschaft

Eine der daraus erschaffenen Skulpturen hat nun auch im Landratsamt Coburg einen Platz im Foyer gefunden. "Ich finde die Botschaft dieses Projektes sehr gut. Sie transportiert ein klares Zeichen für Frieden, Versöhnung und gemeinschaftliches Handeln zwischen Kulturen und Religionen, frei von jeglichem extremistischen Denken und Ausgrenzung von Bevölkerungsgruppen", begründet Landrat Michael Busch seine Absicht, eine Skulptur in "seiner" Behörde zu platzieren. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren