Hohenberg

Engagement ohne Parteibuch

Bei der Nominierungsversammlung der Hohenberger Bürger-Gemeinschaft (HBG) begrüßte Vorsitzender Clemens Friedrich fünf neue Mitglieder. Die drei Frauen und zwei Männer erklärten sich bereit, mit auf d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei der Nominierungsversammlung der Hohenberger Bürger-Gemeinschaft (HBG) begrüßte Vorsitzender Clemens Friedrich fünf neue Mitglieder. Die drei Frauen und zwei Männer erklärten sich bereit, mit auf der Liste der HBG zur Kommunalwahl am 15. März anzutreten.

In einem kurzen Rückblick erläuterte Clemens Friedrich, dass die HBG seit ihrer Gründung im Jahr 1983 eine Erfolgsgeschichte sei. Man habe seither in sechs Wahlperioden jeweils einen oder auch zwei Gemeinderatsmitglieder aus Hohenberg stellen können. Das Erreichen von zwei Gemeinderatssitzen aus Reihen der HBG sei auch das Ziel für dieses Jahr. Satzungsgemäß sei das Ziel der Gemeinschaft, ihren Mitgliedern kommunalpolitische Informationen zu vermitteln und sachliche Aufklärung ohne Rücksicht auf Parteirichtung zu betreiben. Weiterhin wahre der Verband völlige parteipolitische Neutralität.

Clemens Friedrich betonte, dass als Kandidaten für die Liste persönlich geeignete Frauen und Männer gefunden wurden, die sich am Ortsgeschehen rege beteiligen und auch im Vereinsleben aktiv sind.

Anfang März wird die HBG in einer weiteren Zusammenkunft ihre Pläne und Ziele für die positive Entwicklung des Ortes darlegen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren