Pechgraben

Emma Rieß feierte 80.

Emma Rieß hatte in den vergangenen Jahren starke gesundheitliche Probleme, "meinen Lebensmut habe ich aber deswegen nicht verloren", sagte sie an ihrem 80. Geburtstag. Und hat nur ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Emma Rieß (rechts) freute sich besonders über die Glückwünsche von Bürgermeister Harald Hübner (links daneben) sowie von Sohn Hans und Schwiegertochter Jeanette. Foto: Horst Wunner
Emma Rieß (rechts) freute sich besonders über die Glückwünsche von Bürgermeister Harald Hübner (links daneben) sowie von Sohn Hans und Schwiegertochter Jeanette. Foto: Horst Wunner
Emma Rieß hatte in den vergangenen Jahren starke gesundheitliche Probleme, "meinen Lebensmut habe ich aber deswegen nicht verloren", sagte sie an ihrem 80. Geburtstag. Und hat nur einen Wunsch: Dass es mit ihr weiter aufwärts gehe. Gebürtig in Pechgraben und dort immer noch wohnhaft, war für sie die Landwirtschaft das Maß aller Dinge. "Urlaub kannte ich nicht, höchstens mal drei Tage mit dem Bus weg, ein Geschenk meiner drei Kinder." Sie werde im Familienkreis bestens betreut, brauche sich um nichts zu kümmern, "so hält man es gut aus", freute sie sich. Zum Gratulieren kamen die drei Enkel und zwei Urenkelinnen, Bürgermeister Harald Hübner (CSU) übermittelte die Glückwünsche der Gemeinde. h.w.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren