Fast 1000 Teilnehmer zählte der 27. Jedermannlauf durch Salzburg. Der Halbmarathonlauf wird auf einer 7,03 km langen, verwinkelten und mit 16 Höhenmetern langen Strecke durch die Salzburger Altstadt ausgetragen, die dreimal absolviert werden muss. Dabei laufen die Athleten an den schönsten Plätzen der Mozartstadt vorbei. Mit von der Partie waren über die Halbmarathondistanz auch zwei Läuferinnen vom SC Kemmern.
Elvira Flurschütz nutzte den Lauf als letzten Test vor dem Frankfurt-Marathon in vier Wochen und zeigte sich in prächtiger Form. Sie legte ein konstantes Tempo an den Tag. Obwohl sie das gesamte Rennen alleine lief, kam sie in neuer persönlicher Bestzeit von 1:21:07 Std. ins Ziel und wurde klare Gesamtsiegerin bei den Frauen mit über 14 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Zudem war sie Fünfte im Gesamteinlauf.
Bei Christine Geuß gingen nach flottem Beginn (32:40 Min. in der ersten Runde) die Rundenzeiten in der Folge etwas zurück, so dass sie nach 1:40:17 Std. ins Ziel kam, was sie mit Gesamtrang 8 bei den Frauen noch unter die Top Ten brachte. red