Eltmann
geschichte

Eltmann erinnert an den Krieg

Zu einer Reise in die jüngere Vergangenheit lädt der Verein für Heimatgeschichte in Eltmann für Palmsonntag, 25. März, um 15 Uhr ein. Inhaltlich geht es um ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einer Reise in die jüngere Vergangenheit lädt der Verein für Heimatgeschichte in Eltmann für Palmsonntag, 25. März, um 15 Uhr ein. Inhaltlich geht es um "Bomben, Bunker, Brückensprengung". In einem Luftschutzkeller berichten Zeitzeugen.
Im vergangenen Jahr startete der Verein für Heimatgeschichte die Reihe "Heimatgeschichte für Einsteiger", die mit diesem Angebot fortgesetzt wird. Der Verein möchte am Palmsonntag an die Zeit des Zweiten Weltkriegs erinnern. Zwei Zeitzeugen berichten über die Bedeutung der Eltmanner Felsenkeller in der Schlosssteige und ihre Erfahrungen während der Luftangriffe.
Wegen der beengten Räumlichkeiten im Felsenkeller ist die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 22. März im Ritz (Telefonnummer 09522/89970) nötig. Warme Kleidung wird empfohlen, die Teilnahmegebühr beläuft sich auf vier Euro. Bei großem Interesse würde sich ein zweiter Vortrag etwa ab 17.30 Uhr anschließen.
Der Verein weist darauf hin, dass der Vortrag für Kinder eher ungeeignet ist, weil die Atmosphäre möglichst realitätsnah gestaltet werden soll. sw
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren