Kauernburg

Elfjähriger schießt Vogel ab

Die Kauernburger Schützen haben den jüngsten Vogelkönig aller Zeiten gekürt. Jona Korn sorgte für eine Riesenüberraschung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Hoch auf die Vereinsmeister: Jan Fiedler, Helmut Hübner, Patrick Waldmann, Kathrin Waldmann und Heidi Fiedler stoßen auf ihre Erfolge an an.  Fotos: Sonny Adam
Ein Hoch auf die Vereinsmeister: Jan Fiedler, Helmut Hübner, Patrick Waldmann, Kathrin Waldmann und Heidi Fiedler stoßen auf ihre Erfolge an an. Fotos: Sonny Adam
+1 Bild

Das hat es in der Geschichte der Kauernburger Schützen noch nicht gegeben: Der Titel des Vogelkönigs geht an den erst elf Jahre alten Jona Korn. Jona Korn ist damit der jüngste Vogelkönig seit Bestehen der Schützengesellschaft von 1898. "Es hat durchaus Tradition, dass junge Schützen beim Schuss auf den Vogelkönig Erfolg haben. Wir hatten schon Sieger, die 13 oder 14 Jahre alt waren. Aber so etwas hatten wir noch nie", erklärte Vorsitzender Harry Bauer.

Erst seit einem Jahr ist Jona Korn im Verein aktiv. Der Elfjährige wollte in die Fußstapfen seines Vaters treten und probierte das Schießen einfach mal aus. Einmal pro Woche übt der Sechstklässler am Caspar-Vischer-Gymnasium.

13 in der Endrunde

Das Reglement besagt, dass nur diejenigen um den Titel mitmischen können, die im Vorfeld eine Feder geschossen haben. Während sich in den vergangenen Jahren erfahrene Schützen immer mehrere Federn und damit eine gute Ausgangspositionen gesichert hatten, landeten heuer 13 den ersehnten Feder-Qualifikationstreffer. Dann galt es, den Kopf des Vogels insVisier zu nehmen.

"Es war einfach Glück", freute sich Jona Korn und nahm aus den Händen des Schützenmeisters den Pokal entgegen. Als Beigabe erhielt er einen Korb voller Bauernwürstchen. "Die esse ich so gern. Das sind meine Lieblingswürstchen", lachte der neue Vogelkönig, der sein Glück nicht fassen konnte.

Beim Herbstschießen sahnten die altbekannten Schützen ab: Patric Waldmann hält seit vielen Jahren den ersten Platz in der Kategorie Luftpistole.

Zweikampf der Zwillinge

Heidi Fiedler rangierte bei den Damen Senioren auf Rang 1, Jan Fiedler in der Schützenklasse. Kathrin Waldmann machte bei den Damen das Rennen, Helmut Hübner bei den Senioren. Und Marlon Zwingmann stach bei den Schülern den Vogelkönig aus. Das härteste Rennen lieferten sich die Zwillinge Michael und Stefan jun. Winkler. Beide erzielten bei der 10er-Serie in der Kategorie Luftgewehr 99 Ringe. Doch Michael Winkler verpasste beim ersten Schuss den Zehner, Stefan Winkler jun. beim dritten. Damit musste sich Stefan mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Die Zwillinge nahmen das Kopf-an-Kopf-Rennen allerdings sportlich und konnten über die knappe Entscheidung nur schmunzeln.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren