Weißenohe
weißenohe.inFranken.de 

Elektron-Systeme gewinnt mit "innovativster Produktidee"

Großes Aufgebot in Ansbach: Politik, Medizin und Erfindergeist trafen hier zusammen, um der Preisverleihung des "Senetics Innovation Awards" ihren verdienten Rahmen zu geben. Ein Preisträger kommt aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Preisübergabe: Wolfgang Sening (Senetics Healthcare Group), Robert Hörner (Elektron-Systeme) und Andreas Ellmaier (Ministerialrat des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege) Foto: Senetics Healthcare Group
Bei der Preisübergabe: Wolfgang Sening (Senetics Healthcare Group), Robert Hörner (Elektron-Systeme) und Andreas Ellmaier (Ministerialrat des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege) Foto: Senetics Healthcare Group

Großes Aufgebot in Ansbach: Politik, Medizin und Erfindergeist trafen hier zusammen, um der Preisverleihung des "Senetics Innovation Awards" ihren verdienten Rahmen zu geben. Ein Preisträger kommt aus Weißenohe/Gräfenberg und konnte diesen begehrten Preis entgegennehmen: Elektron-Systeme gewann in der Kategorie "Innovativste Produktidee oder Patent im Healthcare-Bereich".

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege wurden die Einsendungen von 178 Firmen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark und den Niederlanden genauestens unter die Lupe genommen. Der Preis ist für Unternehmen bestimmt, die sich mit innovativen Produkten oder Dienstleistungen für die Medizintechnik besonders verdient gemacht haben. Elektron-Systeme ist nach eigenen Angaben die treibende Kraft hinter der Entwicklung der Weltneuheit des automatischen Bauelementezählers "Oc-Scan CCX" der Firma Optical Control in Weißenohe. Der Elektronikfertiger trat mit der Idee an Optical Control heran, die Logistik, die Lagererhaltung und den Produktionsfluss innerhalb der Firma zu perfektionieren. Elektron-Systeme selbst bestückt Leiterplatten mit elektronischen Bauelementen und betreut seine Kunden von der Entwicklung über die Bestückung bis zur Auslieferung.

In Zeiten von Bauteilknappheit und langen, über ein Jahr währenden Lieferfristen, sei ein exakter Kenntnisstand des vorhandenen Materials absolut notwendig. Nur so könne verhindert werden, dass Produktionslinien plötzlich stoppen und wichtige Bestandteile für die Herstellung von medizinischen Geräten nicht ausgeliefert werden können.

Mit Sitz in Weißenohe ist Elektron-Systeme eine Tochter der Elsysko-Gruppe, zu der noch zwei weitere Töchter gehören. Seit der Gründung 2009 ist es gelungen, die Mitarbeiterzahl zu verachtfachen und "wir expandieren weiter. 2018 war unser bisher erfolgreichstes Jahr", rekapituliert Frank Streit, Geschäftsführer der Elsysko-Gruppe. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren