Gößweinstein
Ehejubiläum

Eiserne Hochzeit in Gößweinstein

Die eiserne Hochzeit ist ein Ehejubiläum, das Ehepaare nur sehr selten feiern können. Anni und Gerhard Bauer aus Gößweinstein sind so ein Ehepaar, das nun im Kreise der Familie 65. Ehejubiläum feiern ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Anni und Gerhard Bauer  Foto: Thomas Weichert
Anni und Gerhard Bauer Foto: Thomas Weichert

Die eiserne Hochzeit ist ein Ehejubiläum, das Ehepaare nur sehr selten feiern können. Anni und Gerhard Bauer aus Gößweinstein sind so ein Ehepaar, das nun im Kreise der Familie 65. Ehejubiläum feiern konnte.

Dazu gratulierten neben ihren drei Söhnen, sechs Enkeln, acht Urenkeln und weiteren Verwandten auch Bürgermeister Hanngörg Zimmermann (BMG) und Vizelandrätin Rosi Kraus (CSU).

Geheiratet hatte das Paar vor 65 Jahren in Esslingen am Neckar, weil damals dort Verwandte wohnten. Die Jubelbraut stammt aus Gutendorf in Niederschlesien und erlernte beim früheren Friseurgeschäft Gebhardt in Gößweinstein den Beruf einer Friseurin.

Gegenüber im früheren Modegeschäft Bogner arbeitete damals ihr späterer Mann Gerhard Bauer, als er dort Wasserleitungsrohre verlegte. Und so lernten sich die beiden kennen und lieben und heirateten schließlich. Gerhard Bauer stammt aus Neumarkt (tschechisch Utery) im Sudetenland und kam als Kind nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst nach Pottenstein. In Behringersmühle erlernte er den Beruf des Autoschlossers und arbeitete später nach einigen weiteren Arbeitgebern 38 Jahre lang bei der Firma Klubert und Schmidt in Pottenstein als Metallfacharbeiter bis zu seiner Rente. Beide engagierten sich früher sehr stark im Schützenverein "Gut Ziel" Gößweinstein und bauten auch das heutige Schützenhaus mit. Sie gingen auch gerne tanzen, besonders im Fasching. Ihre große Leidenschaft war das Bergwandern in den Alpen.

Heute genießen Anni und Gerhard Bauer ihren Lebensabend und kümmern sich gerne um ihre Enkel und Urenkel und ihren Garten. tw

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren