Laden...
Bamberg
Ehejubiläum

Eiserne Hochzeit im Hause Winkler

Für 65 Jahre Ehe ist die Bezeichnung "Eiserne Hochzeit" perfekt gewählt. Eisen ist stark und beständig. Natürlich kann es über die Jahre etwas an Rost ansetzen, aber der Kern bleibt heil und unbeschad...
Artikel drucken Artikel einbetten
OB Starke gratuliert dem Jubelpaar. Foto: Bärbel Meister
OB Starke gratuliert dem Jubelpaar. Foto: Bärbel Meister

Für 65 Jahre Ehe ist die Bezeichnung "Eiserne Hochzeit" perfekt gewählt. Eisen ist stark und beständig. Natürlich kann es über die Jahre etwas an Rost ansetzen, aber der Kern bleibt heil und unbeschadet. Diese Beschreibung passt wie angegossen für das Ehepaar Margareta und Leonhard Winkler. Am 26. Februar 1955 gingen sie den Bund der Ehe ein, lernten sich jedoch schon in jüngsten Jahren im Sandkasten kennen.

Margareta Winkler arbeitete mehrere Jahre lang als Schuhstepperin bei der Firma Tron und war danach, um es in Herrn Winklers Worten zu sagen: "treu sorgende liebende Mutter." Er war selbst zwölf Jahre lang Textilarbeiter bei der Firma Kaliko und wechselte 1964 zur Firma Bosch. Ab 1980 war er der Schwerbehindertenvertrauensmann der Firma Bosch. In seinen letzten Berufsjahren wurde Winkler schließlich zum Gesamtschwerbehindertenvertrauensmann der Firma Bosch Deutschland. 1998 wurde ihm für seine umfassenden Tätigkeiten das Bundesverdienstkreuz übergeben. Mit 62 Jahren ging er schließlich in Rente.

Aus der Ehe gingen eine Tochter und ein Sohn hervor, drei Enkel und zwei Urenkel. "Die ganze Familie ist in Bamberg geblieben und ich selbst bin ein absoluter Familienmensch. Ich bin es gewohnt, dass ich alle um mich herum habe", sagt der 86-Jährige. Seit seine Frau vor sieben Jahren am grünen Star erkrankt ist, kümmert er sich liebevoll um sie und besucht sie täglich im Seniorenstift Antonistift am Michelsberg. Hier fand auch die Feier zur Diamantenen Hochzeit statt, zu der die gesamte Familie eingeladen war. Oberbürgermeister Andreas Starke überbrachte seine Glückwünsche persönlich.

In Gedanken an die Vergangenheit berichtet Leonhard Winkler: "Besonders an die Zeiten im Wasser-Sport-Verein Neptun denke ich gerne zurück. Wir waren eine leidenschaftliche Schwimmerfamilie." Auf die Frage, was das Ehepaar verbunden hat, antwortete er schmunzelnd: "Sämtliche Tänze haben wir aufs Paket gelegt. Da wurden andere ganz neidisch."

Eines steht fest: Margareta und Leonhard Winkler sind stolz auf ihre gemeinsame Zeit und freuen sich riesig über 65 Jahre Ehe. Ihr Ratschlag zum Thema Ehe: "Man muss kompromissbereit sein, man muss sich gegenseitig verstehen und sich ein offenes Wort sagen. Das Gute-Nacht- und Guten-Morgen-Küsschen nicht vergessen, dann ist die Ehe harmonisch!"

Verwandte Artikel