Laden...
Lichtenfels
Jubiläum

Einstieg in die Selbstständigkeit qualifiziert auf den Weg zu bringen

Was verbindet mehr als 2500 Frauen und Männer, die das Dienstleistungsunternehmen Landratsamt Lichtenfels in Sachen Unternehmensgründung in Anspruch genommen haben? Sie konnten sich in den letzten 25 ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Christian Meißner (Mitte) bedankt sich bei Gründungsberater Klemens Jakob (rechts) für die langjährige Unterstützung durch die IHK. Wirtschaftsförderer Helmut Kurz (links), der vor 25 Jahren die Gründerberatung am Landratsamt mit aufgebaut hat. Foto: Heidi Bauer
Landrat Christian Meißner (Mitte) bedankt sich bei Gründungsberater Klemens Jakob (rechts) für die langjährige Unterstützung durch die IHK. Wirtschaftsförderer Helmut Kurz (links), der vor 25 Jahren die Gründerberatung am Landratsamt mit aufgebaut hat. Foto: Heidi Bauer

Was verbindet mehr als 2500 Frauen und Männer, die das Dienstleistungsunternehmen Landratsamt Lichtenfels in Sachen Unternehmensgründung in Anspruch genommen haben? Sie konnten sich in den letzten 25 Jahren dort kostenfrei über den Start in die berufliche Selbständigkeit informieren und sich wichtige Tipps für die Unternehmensgründung holen.

Initiiert durch Wirtschaftsförderer Helmut Kurz startete Ende 1994 die erste gemeinsame Beratung von angehenden Unternehmern in Zusammenarbeit mit der IHK und der HWK Oberfranken. Ziel war und ist es, den Interessierten kurze Wege für eine Beratung anbieten zu können. Mindestens alle vier Wochen, mit Ausnahme der Sommerpause, nutzen durchschnittlich jeweils neun Frauen und Männer die heimatnahe Beratung. Bereits seit rund zwölf Jahren ist Klemens Jakob von der IHK für Oberfranken in Bayreuth vor Ort, um den Einstieg in die Selbstständigkeit qualifiziert auf den Weg zu bringen. Vertreter der Aktivsenioren unterstützen seit einigen Jahren das Beratungsnetzwerk.

Informationen vor Ort

Landrat Christian Meißner betonte anlässlich des Jubiläums, dass der Landkreis Lichtenfels immer versucht, den Bürgern Informationen vor Ort zu bieten: "Unsere Beratungstage in Sachen Energieeinsparung, zu Elterngeld, Familienzeit und Schwerbehindertenrecht oder barrierefreies Bauen funktionieren nach dem Vorbild der Gründerberatung: externe Berater und Mitarbeiter aus meinem Haus ergänzen sich bei der Hilfe für die Bürger vor Ort."

Mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises werde es zunehmend wichtiger, in Sachen Unternehmensnachfolge Unterstützung geben zu können. Viele eingesessene Unternehmen brauchten in dieser Sondersituation professionelle Hilfe. "Hier bin ich IHK-Präsidentin Sonja Weigand sehr dankbar, dass sie uns mit Klemens Jakob einen Profi an die Seite stellt, der auch dieses Feld intensiv beackert. Und die Zahlen der erfolgreich abgeschlossenen Übergaben auch in meinem Landkreis sprechen für sich", so der Landkreischef. "Seit 2010 haben wir im Landkreis 70 Unternehmensübergaben erfolgreich begleitet", so Wirtschaftsförderer Helmut Kurz. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren