Lichtenfels
lichtenfels.inFranken.de  Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) wählte Rüdiger Geiger aus Wilhelmsthal zum neuen Ortsgruppenvorsitzenden.

Einsatz für die Kollegen

Als Teil der heimischen Eisenbahnerfamilie versteht sich die Ortsgruppe Lichtenfels in der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), in der Interessenvertretung von Lokführern und Zugbegleitern aus dem ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Den Triebfahrzeugführern Rüdiger Geiger (links) und Thomas Konrad (rechts) dankte Edgar Wiesmann für ein Vierteljahrhundert Treue zur GDL und Einsatzbereitschaft für die Mitglieder.  Foto: kos
Den Triebfahrzeugführern Rüdiger Geiger (links) und Thomas Konrad (rechts) dankte Edgar Wiesmann für ein Vierteljahrhundert Treue zur GDL und Einsatzbereitschaft für die Mitglieder. Foto: kos

Als Teil der heimischen Eisenbahnerfamilie versteht sich die Ortsgruppe Lichtenfels in der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), in der Interessenvertretung von Lokführern und Zugbegleitern aus dem weitläufigen Einzugsbereich zwischen Obermain, Coburger Land und oberem Frankenwald zusammengefasst sind. Das Zusammengehörigkeitsgefühl wurde jetzt im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Lichtenfelser Gaststätte "Wallachei" erneut bestätigt: Der Vorsitzende Rüdiger Geiger (Wilhelmsthal), selbst aktiver DB-Triebfahrzeugführer, erhielt für eine dreijährige Wahlperiode das Vertrauen der Delegierten.

Ihm stehen zur Seite: Zweiter Vorsitzender Gerd Lauterbach (Stockheim), Schatzmeister Wolfgang Schubert (Grub am Forst), Stellvertreter Enrico Scherg (Ebensfeld), Schriftführer Marius Sinkel (Kronach), Stellvertreter Sebastian Mager (Forchheim), Kassenprüfer Kurt Neumann (Rödental). Zu Pensionistenvertretern wurden gewählt: Ernst Kirchner und Horst Lege (Bereich Coburg), Johann Strohmer und Peter Bär (Bereich Frankenwald), Dieter Dück und Karl Daum (Bereich Lichtenfels). Sebastian Mager (Forchheim/Ebensfeld) wirkt als Jugendvertreter. Den Vergnügungsausschuss bilden Karl Philipp, Hans Strohmer, Dieter Dück, Horst Ambos, Ernst Kirchner und Edgar Wiesmann. Beisitzer sind Doreen Sonneschmidt für KIN (Grub am Forst), Muhamet Berisa für Agilis (Lichtenfels), Horst Ambos für Senioren (Weidhausen).

Im Tätigkeitsbericht ging Ortsgruppenvorsitzender Rüdiger Geiger u.a. auf die Mitgliederentwicklung und vielfältige gemeinschaftsfördernde Freizeitaktivitäten ein. Mit der Erläuterung aktueller Neuerungen zum Thema FairnessPlan und Zuschussgewährung bei Krankenkosten schloss sich Ralf Kuchelbauer (Bamberg) an. Roland Hafenecker vertritt die Ortsgruppe weiterhin im örtlichen Betriebsrat.

Mit seiner Anwesenheit bestätigte der GDL-Bezirksvorsitzende Uwe Böhm (München) eindrucksvoll das Gewicht der oberfränkischen Ortsgruppe. Er ging auf Herausforderungen für Lokführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen und Disponenten infolge demografischen und digitalen Wandels ein. "Das nach langen Verhandlungsrunden vorliegende Tarifpaket enthält zusätzlich Verbesserungen in allen vitalen Belangen des Zugpersonals" freute sich der Gast aus der Landeshauptstadt.

Gegen den Personalmangel

Unter dem Motto "Zukunftsperspektive Zugpersonal" haben sich GDL und DB außerdem der Gestaltung relevanter Berufsbilder angenommen. Nicht zuletzt, um attraktives Berufsleben und Zukunftsperspektiven zu sichern und dem auch in diesem Bereich immer stärker spürbaren Personalmangel entgegenzuwirken. oso

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren