Ebermannstadt

Einsatz des VdK für die Menschlichkeit gewürdigt

Die Mitglieder der Ortsgruppe Ebermannstadt im Sozialverband VdK feierten Advent. Der Veranstaltungssaal fasste gerade noch die Besucher. Zudem wirkten die Verleihung der Bürgermedaille an Bärbel Stie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Engelchen Gloria und Martha erfreuen die VdKler mit Weihnachtsgedichten. Foto: privat
Die Engelchen Gloria und Martha erfreuen die VdKler mit Weihnachtsgedichten. Foto: privat

Die Mitglieder der Ortsgruppe Ebermannstadt im Sozialverband VdK feierten Advent. Der Veranstaltungssaal fasste gerade noch die Besucher. Zudem wirkten die Verleihung der Bürgermedaille an Bärbel Stief, Vorsitzende der Ortsgruppe Ebermannstadt, und der 100. Geburtstag der vitalen Ehrenvorsitzenden Elfriede Leyerer nach.

Stief freute sich über die Teilnahme von Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) sowie des Landrats Hermann Ulm (CSU); für viele war dessen Kommen die erste Überraschung. Die Veeh-Harfen-Gruppe umrahmte die Adventsfeier.

Die stellvertretende Vorsitzende des VdK-Kreisverbands, Heidi Förtsch, erinnerte in ihrem Grußwort vor allem an die einsamen Menschen, für welche die ehrenamtlichen Helfer oftmals die letzten Hoffnungsträger in schweren Zeiten seien. Diese Verbundenheit werde im VdK gelebt durch die Krankenbesuche, Besuche in Seniorenheimen und anlässlich von Geburtstagen. Dies sind laut Förtsch nur einige Beispiele, wie Menschen mit kleinen Dingen unverhofft Glück und Freude bereitet werden kann, und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Die ständig wachsende Mitgliederzahl spreche für sich. Förtsch wünschte sich, dass man sich auf der Großdemonstration des VdK, "Rente für alle" gegen die Altersarmut, die am Samstag, 28. März 2020, um 12 Uhr auf der Münchner Theresienwiese startet, wiedersieht. Vom Kreisverband werden voraussichtlich fünf Busse eingesetzt.

Landrat Ulm hob hervor, dass der VdK gezeigt habe, wie es mitmenschlich gehe. Meyer erinnerte an den Ehrungsabend zuvor und stellte fest, dass es eines ihrer schönsten Dinge sei, die sie tun dürfe, verdiente Bürger für ihr der Allgemeinheit dienendes Ehrenamt zu ehren, darunter Bärbel Stief.

Meyer überraschte anschließend die VdK-Familie mit den Engelchen Gloria und Martha (im Alltag Geschwister), die sehr versiert Weihnachtsgedichte vortrugen. Überrascht und gerührt war Bärbel Stief, als ihr von ihrem Team voll des Lobes für ihre Arbeit zum Erhalt der Bürgermedaille gratuliert wurde. Waltraud Ott und Johanna Kraus wünschten, dass sie die Seele und der Motor des VdK Ebermannstadt bleibe. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren