Laden...
Hassenberg
feuerwehr

Einsätze hielten sich in Grenzen

"Nur durch die Bereitschaft, aktiv teilzunehmen, wird der Feuerwehrdienst am Leben gehalten", betonte bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Hassenberg Kommandant Peter Heublein. Er berichtete, dass d...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Nur durch die Bereitschaft, aktiv teilzunehmen, wird der Feuerwehrdienst am Leben gehalten", betonte bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Hassenberg Kommandant Peter Heublein. Er berichtete, dass die Gemeinde Sonnefeld neue Schutzanzüge gekauft habe. Sehr gut sei die Zusammenarbeit mit der BRK-Bereitschaft auf örtlicher Ebene. Schwierigkeiten gebe es bei der Alarmierung. Aus unterschiedlichen Gründen fielen mehr und mehr Atemschutzgeräteträger aus, weshalb er auf Neuzugänge hoffe, sagte Heublein. Die Einsätze hätten sich in Grenzen gehalten. Nachdem in der Jugendgruppe fast alle Mitglieder volljährig sind, wurden diese in eine gemischte Gruppe der aktiven Wehr aufgenommen. Dies ermögliche den Jugendlichen eine andere Art des Übungsbetriebs, der gut besucht sei, sagte Heublein. Viel Zeit sei in den Entwurf des Feuerwehrbedarfsplans der Gemeinde investiert worden.

Vorsitzender Jochen Mann gab bekannt, dass von den 67 Mitgliedern inklusive der Jugendlichen 22 aktiv sind. Es habe im vergangenen Jahr etliche Veranstaltungen gegeben. Durchaus reger hätte das mit dem Obst- und Gartenbauverein durchgeführte Hassnbarchä Grisbaamfäschüäfäsdla besucht sein können, meinte Mann. ake

Verwandte Artikel