Ebern

Eingriffe mit der Säge in der Eberner Friedrich-Rückert-Anlage

Der Bauausschuss war am Mittwoch in der Friedrich-Rückert-Anlage unterwegs. Dort neigen sich zwei Birken an der Mühlbachböschung bedenklich und drohen umzustürzen. Sie sollen, wie der Ausschuss beschl...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Bauausschuss war am Mittwoch in der Friedrich-Rückert-Anlage unterwegs. Dort neigen sich zwei Birken an der Mühlbachböschung bedenklich und drohen umzustürzen. Sie sollen, wie der Ausschuss beschloss, gefällt werden, ebenso wie vier kranke Birken westlich der Baunachbrücke. Die rund 25 Jahre alten Bäume will man durch Neupflanzungen ersetzen, weil sie den Anlagenbereich eingrenzen. Auch drei relativ junge Kastanien aus einer Reihe von acht Bäumen, die vor Jahren in Abstimmung mit Forstmann Eberhard Ponader gesetzt wurden, werden in diesem Bereich verschwinden. Die Kastanien stehen zu eng und behindern sich gegenseitig im Wuchs, erklärte der Bauhofleiter Christian Raehse dem Gremium. "Es gehört eben auch zur Verjüngung," kommentierte der Bürgermeister, "dass man sie mit Eingriffen begleitet". eki



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren