Fischbach
Fischbach.infranken.de  Die Feuerwehren Fischbach/Höchstädten und Frickendorf legen gemeinsam eine Leistungsprüfung ab.

Einen guten Ausbildungsstand erreicht

Gemeinsame Sache machten die beiden Feuerwehren Fischbach/Höchstädten und Frickendorf: Zusammen haben sich die benachbarten Feuerwehren eine Woche lang intensiv auf die Leistungsprüfung "Die Gruppe im...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer der FFW Fischbach/Höchstädten und FFW Frickendorf. Mit auf dem Bild sind der Kommandant der FFW Fischbach/Höchstädten, Christoph Krause (links), sowie (von rechts) die Schiedsrichter Christian Kuhn, Uwe Kern und Kreisbrandinspektor Thomas Habermann. Foto: Martin Häfner
Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer der FFW Fischbach/Höchstädten und FFW Frickendorf. Mit auf dem Bild sind der Kommandant der FFW Fischbach/Höchstädten, Christoph Krause (links), sowie (von rechts) die Schiedsrichter Christian Kuhn, Uwe Kern und Kreisbrandinspektor Thomas Habermann. Foto: Martin Häfner
Gemeinsame Sache machten die beiden Feuerwehren Fischbach/Höchstädten und Frickendorf: Zusammen haben sich die benachbarten Feuerwehren eine Woche lang intensiv auf die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" vorbereitet. Übungs- und Prüfungsort war das Gelände vor dem Feuerwehrhaus Fischbach.
Geübt wurde die Variante 1 "Außenangriff - Wasserentnahme aus dem Hydranten". Dabei wird der Brand eines Nebengebäudes angenommen, der durch die Gruppe gemäß Feuerwehr-Dienstvorschrift bekämpft werden muss. Neben der Einsatzübung selbst werden zusätzlich das Saugleitungskuppeln mit vier Saugschläuchen sowie eine Trockensaugprobe abgeprüft. Des Weiteren müssen von der Gruppe verschiedene Knoten und Stiche vorgeführt werden.
Für Prüfungsteilnehmer ab Stufe 3 stehen Zusatzaufgaben in Form von Testfragen, Gerätekunde oder das Erkennen von Gefahrgutzeichen auf dem Programm. Alle Prüfungsleistungen sind in der vorgegebenen Zeit erfolgreich zu absolvieren.
Dass die Feuerwehrleute während der Vorbereitung einen guten Ausbildungsstand erreicht haben, stellten sie bei der finalen Leistungsprüfung am vergangenen Freitag unter Beweis. Zur Abnahme waren neben Kreisbrandinspektor Thomas Habermann die beiden Schiedsrichter Christian Kuhn (FFW Bramberg) und Uwe Kern erschienen. Unter den kritischen Augen des Schiedsrichter-Trios haben beide Gruppen der Feuerwehren Fischbach/Höchstädten und Frickendorf die Leistungsprüfung mit Erfolg absolviert.
Angetreten waren insgesamt 16 Feuerwehrleute: Lisa Horn, Florian Horn, Paul Haß, Stefan Engelbrecht-Finzel, Daniel Hüttner, Martin Schleicher, Martin Häfner, Christoph Krause, Matthias Finzel (alle FFW Fischbach/Höchstädten) sowie Fabian Schwinn, Christian Roth, Thomas Strobel, Christoph Käser, Markus Lang, David Lang und Marcel Lang (FFW Frickendorf).
Stolz zeigte sich Kommandant Christoph Krause über den Erfolg seiner Truppe und bedankte sich bei der FFW Frickendorf für die gute Zusammenarbeit während der gemeinsamen Vorbereitung. Mit einem kleinen Präsent bedankte sich Krause auch bei Schiedsrichter und Ausbilder Uwe Kern, der die gesamte Truppe innerhalb einer Woche hervorragend ausgebildet hat. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren