Höchstadt a. d. Aisch
höchstadt.inFranken.de 

Einen Faschingshöhepunkt in Schweinfurt erlebt

Ein Bus mit Faschingsbegeisterten aus Herzogenaurach, Weisendorf, Höchstadt, Gremsdorf und Mühlhausen ist am vergangenen Samstag zu der bekannten Prunksitzung der "Schwarzen Elf" nach Schweinfurt in d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Garde des Rother Carneval-Vereins begeisterte die Gäste. Foto: Hermann Proksch
Die Garde des Rother Carneval-Vereins begeisterte die Gäste. Foto: Hermann Proksch

Ein Bus mit Faschingsbegeisterten aus Herzogenaurach, Weisendorf, Höchstadt, Gremsdorf und Mühlhausen ist am vergangenen Samstag zu der bekannten Prunksitzung der "Schwarzen Elf" nach Schweinfurt in die Stadthalle Kult der Kolpingsfamilie Schweinfurt gefahren.

Die Schweinfurter Stadtpfeifer eröffneten die Prunksitzung. Als Büttenredner brillierte Peter Kuhn mit gewohnt perfekten Reimen und wohlgesetzten Pointen, Doris Paul, Helmuth Backhaus, Jonas Paul unterhielten mit heiteren Darbietungen. Auch viele Kinder bereicherten das künstlerische Faschingsprogramm.

Die Garde des Rother Carneval-Vereins sorgte mit ihren vielfach ausgezeichneten Tänzen für besondere Höchstleistungen, diese wurden belohnt durch ein begeisternd applaudierendes Publikum. Den größten Applaus erhielten die Turner der "Schwarzen Elf", die auch in der Fernsehsendung "Fastnacht in Franken" am 22. Februar auftreten werden. Die Stadthalle zum Beben brachten die "Sunnyboys vom Baggersee", womit auch eine fröhliche harmonische Veranstaltung zu Ende ging.

Busbegleiter und Gästeführer Hermann Proksch freute sich am Ende über die Unterstützung für das Sozialprojekt "Jugendwerkstatt Kaplitz", die die Mitreisenden spendeten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren