Heßdorf

Eine Liste mit "den besten Zutaten"

Erich Biermann will mit den Freien Wählern das Heßdorfer Rathaus und mindestens vier Gemeinderatssitze erobern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Teil der FW-Kandidaten Fotos: Richard Sänger
Ein Teil der FW-Kandidaten Fotos: Richard Sänger
+1 Bild

Die Heßdorfer Freien Wähler (FW) wollen bei der Kommunalwahl im März 2020 die Zahl ihrer Gemeinderatssitze verdoppeln. Derzeit sind Erich Biermann und Johann Ort im Gremium vertreten, mindestens vier Sitze sollen daraus werden, gab Biermann bei der Nominierungsversammlung im Sportheim als Ziel aus.

Biermann selbst wird die Freien Wähler auf Platz 1 der Liste und als Bürgermeisterkandidat in den Wahlkampf führen. Der bereits nominierte Biermann musste in der Versammlung noch einmal bestätigt werden, da die Freien Wähler erstmals eine gemeinsame Liste mit dem Ortsverein des FW-Landesverbands bilden. Das habe den Vorteil, dass die Heßdorfer Liste entsprechend dem Ergebnis der Freien Wähler bei der letzten Landtagswahl als drittstärkste Partei auch in Heßdorf an zweiter oder dritter Stelle auf dem Wahlzettel geführt werden müsse.

Mit den Kandidaten zeigte sich Biermann sehr zufrieden: "Unsere Liste berücksichtigt außer Obermembach alle Ortsteile der Gemeinde Heßdorf, wir haben Kandidaten jeden Alters, alteingesessene Bürger, Selbstständige ebenso wie Arbeitnehmer und Bewerber mit verschiedenen Qualifikationen und Vorstellungen. Wir bewerben uns als Team für den Gemeinderat. Der menschliche Umgang miteinander hat Priorität."

Den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Kandidaten demonstrierte Biermann mit einem runden Kuchen, der "eine runde Sache" sei, ebenso das Team auf der Liste. "Damit ein Kuchen gelingt, braucht man die besten Zutaten", erklärte der Listenführer. Diese habe man auch auf der Liste zusammengeführt, "damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Wir wollen Freude, Zufriedenheit, Sorgen und Nöte in unserer Gemeinde teilen." Der Kuchen wurde dann auch geteilt und nach ihrer Vorstellung bekam jeder Kandidat ein Stück serviert.

Erich Biermann verdeutlichte aber auch, dass es schwer sei, Gemeindebürger für die Kommunalpolitik zu begeistern. Denn das Ehrenamt des Gemeinderates sei leider manchmal mit einem schlechten Ruf behaftet, es gebe Neid und Egoismus. "Es ist aber auch ein Ehrenamt, das mit Stolz, Anerkennung und Respekt ausgefüllt wird", warb der Bürgermeisterkandidat, erklärte aber gleichzeitig, dass an den derzeitigen Machtverhältnissen in der Gemeinde etwas geändert werden müsse. So gehe es Heßdorf derzeit gut, aber die Freien Wähler würden etwas weiter schauen. "Was ist in ein paar Jahren? Geht es uns immer noch so gut? Wo müssen wir zukunftsmäßig etwas ändern?" Diese Fragen wollen die Freien Wähler beantworten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren