Wallenfels

Eine Legende und viele Ehrungen

Legende Auf eine jahrhundertalte Legende geht das Ritual mit der Schwedenfahne zurück. So soll ein Fahnenträger aus Wallenfels während des Dreißigjährigen Kriegs die Schwedenfahne versteckt haben. Der...
Artikel drucken Artikel einbetten

Legende Auf eine jahrhundertalte Legende geht das Ritual mit der Schwedenfahne zurück. So soll ein Fahnenträger aus Wallenfels während des Dreißigjährigen Kriegs die Schwedenfahne versteckt haben. Der Mann fiel im Krieg, doch seine Frau hatte die Fahne vorsorglich versteckt - der Legende nach unter der Schwedenbrücke. In Erinnerung an die beiden wird alljährlich zu Fronleichnam die Prozession mit der Schwedenfahne gestaltet. Seit über 350 Jahren schwenkt deshalb der jüngste Stadtrat die Fahne auf der Schwedenbrücke. Wichtig ist, dass sich diese nicht verheddert. Denn dies würde eine Gefahr für den Frieden bedeuten.

Ehrungen Hauptmann Christopher Zeuß zeichnete vor der Kirchenparade langjährige aktive Soldaten aus. Geehrt wurden: Andreas Weiß (10 Jahre), Christian Krump und Ronny Reuther (beide 20 Jahre), Danny Bärenz, Ronny Hader, Dirk Zeitler, Tino Stöcker, Holger Bauss und Christopher Zeuß (alle 25 Jahre), Uwe Fleischmann, Markus Zeuß, Gilbert Weiß und Günter Weiß (alle 30 Jahre), Werner Stumpf (40 Jahre) sowie Karlheinz Stumpf für 50 Jahre.

Neuaufnahmen Neu aufgenommen wurden Jochen Reuther (Tambour), Max Buckreus und Noel Jakob (beide Pioniere) sowie Davie Weber (Infanterie).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren