Königsberg in Bayern
"baustellenkonzert"

"Eine Königin für Königsberg": Neue Orgel wird in Marienkirche aufgebaut

Ein "Baustellenkonzert" findet in der Marienkirche in Königsberg am Freitag, 22. November, um 18 Uhr statt. Orgelbau und Orgelmusik stehen seit 2018 auf der internationalen Liste des immateriellen Kul...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Königsberger Orgel  Foto: sn
Die Königsberger Orgel Foto: sn

Ein "Baustellenkonzert" findet in der Marienkirche in Königsberg am Freitag, 22. November, um 18 Uhr statt.

Orgelbau und Orgelmusik stehen seit 2018 auf der internationalen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Nirgends in der Welt gibt es eine vielseitigere Orgellandschaft als im deutschsprachigen Raum.

Landrat Wilhelm Schneider freut sich zusammen mit Pfarrer Peter Hohlweg daher sehr, dass zurzeit in Königsberg eine neue "Königin der Instrumente" aufgebaut wird. Obwohl die Orgel sowohl baulich als auch klanglich noch nicht vollständig in die Marienkirche eingepasst ist, können sich alle Interessierten bei einem "Baustellenkonzert" bereits einen ersten Eindruck von der zu erwartenden Klangfülle verschaffen. Hierzu will ein Orgelbauer der Firma Mühleisen in die Mechanik der Orgel einführen. Und trotz der noch wenigen Register spielt Dekanatskantor Matthias Göttemann die Orgel, um eine klangliche Vorstellung geben zu können.

Unter dem Motto "Eine Königin für Königsberg" findet die Vorstellung des neuen Instrumentes statt. Danach ist ein Imbiss vorgesehen.

Wegen der besseren Planung wird um eine kurze Rückmeldung bei Teilnahme gebeten. Zu senden per E-Mail an Pfarramt.Koenigsberg@elkb.de, telefonisch unter 09525/981040 sowie Fax 09525/981041. sn

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren