Wimmelbach
Wimmelbach.infranken.de 

"Eine große, große Hilfe"

Seit über 30 Jahren leistet der in Wimmelbach geborene Frater Hans Seubert in Kenia Entwicklungshilfe. Während seines kurzen Heimaturlaubes überreichte ihm ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kirchenpfleger Peter Gügel (l.) und Pfarrer Klaus Weigand überreichten Frater Hans Seubert (M.) einen Scheck.
Kirchenpfleger Peter Gügel (l.) und Pfarrer Klaus Weigand überreichten Frater Hans Seubert (M.) einen Scheck.
Seit über 30 Jahren leistet der in Wimmelbach geborene Frater Hans Seubert in Kenia Entwicklungshilfe. Während seines kurzen Heimaturlaubes überreichte ihm Kirchenpfleger Peter Gügel zusammen mit Pfarrer Klaus Weigand nach dem Sonntagsgottesdienst einen großen Spendenscheck in Höhe von 4500 Euro für seine Schule in Afrika.
Das Geld stammt aus dem Spendentopf anlässlich des 70. Geburtstages des Kirchenpflegers. Gügel organisiert seit Jahren die Spendenaktionen für Frater Hans und hat an seinem runden Geburtstag auf persönliche Präsente verzichtet und stattdessen um Spenden zugunsten der Unterstützung des Lebenswerkes des Geistlichen gebeten. Frater Hans Seubert vom Orden der Maristen-Schulbrüder ist 82 Jahre alt und leitet seit drei Jahrzehnten eine Handwerkerschule in Ramba auf der kenianischen Insel Mfangano im Victoriasee, wo Jugendliche in Berufen ausgebildet werden.
Ohne Berufsausbildung haben die jungen Menschen in Kenia kaum Chancen auf ein menschenwürdiges Leben. Es werden auch Jugendliche aufgenommen, die kein Schulgeld bezahlen können. Zur Handwerkerschule gehört auch ein Kindergarten, der überwiegend aus Aids-Waisen besteht. "Das Geld ist eine große, große Hilfe", bedankte sich der Frater bei Peter Gügel. Mathias Erlwein

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren