Herzogenaurach
Fauna

Eine gefährliche Schönheit blüht jetzt allerorten auf

Der August hatte heuer überwiegend ein gutes Wetter im Gepäck, so dass auch noch die Hoffnung auf einen schönen Spätsommer bleibt. Der meteorologische Herbstanfang ist auf den 1. September gesetzt. Da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schön, aber giftig: die Herbstzeitlose Foto: Manfred Welker
Schön, aber giftig: die Herbstzeitlose Foto: Manfred Welker

Der August hatte heuer überwiegend ein gutes Wetter im Gepäck, so dass auch noch die Hoffnung auf einen schönen Spätsommer bleibt.

Der meteorologische Herbstanfang ist auf den 1. September gesetzt. Dass der Herbst schon vor der Tür steht, ist an der Flora zu erkennen.

Als Wanderer kann man in der Region bereits seit einiger Zeit die Herbstzeitlosen (lat. Colchicum autumnale) blühen sehen. Auch wenn der Herbstanfang erst am 23. September im Kalender steht. Der Volksmund hat ihr einen kurzen Sinnspruch zugeschrieben: "Die Zeitlos' trägt der Unschuld Kleid. Doch giftig ist sie innen. Sie gleicht Medea, die als Maid hegt schon gar böses Sinnen."

Althochdeutsch wurde diese Pflanze "zitilosa" genannt, da sie "zeitlos" - sprich: zur Unzeit - blüht. Erinnert sie doch an die Krokusse, die im Frühjahr mit als erste Blumen den Menschen anzeigen, daß es endlich wieder "nauswärts geht".

Wie der Sinnspruch schon aussagt, sind Teile der Herbstzeitlose giftig und wurden früher aber wohldosiert sogar zu medizinischen Zwecken verwendet, etwa gegen Gicht und Gelenkschmerzen. Zu viel davon genossen, ruft das Gift beim Menschen Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe und Atemlähmung hervor, was schließlich zum Tod führt.

Das Auftauchen der Herbstzeitlosen zwischen den Grashalmen gehört zum Herbst wie Morgennebel über den feuchten Wiesen. Der Dichter Eduard Mörike (1804 - 1875) hat die Herbststimmung in einem Gedicht zusammengefasst: "Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen. Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, den warmen Himmel unverstellt, herbstkräftig die gedämpfte Welt, in warmem Golde fließen."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren