Herzogenaurach
herzogenaurach.inFranken.de 

Eine Feierstunde mit Zeitreise

40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft bei der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach: Bei zwei feierlichen Veranstaltungen dankten die VR-Bankvorstände Johannes Hofmann und Hans-Peter Lechner insg...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dank für 50 Jahre Treue: Die Vorstandsmitglieder Hans-Peter Lechner und Johannes Hofmann (hintere Reihe von links) übergaben zusammen mit den Kundenberatern Rainer Kirchner (links außen) und Johannes Eger (rechts außen) die Goldene Ehrennadeln an das Ehepaar Johann und Elisabetha Schobert, Hans-Werner Zimmermann und Katharina Kraus (v. l.).  Foto: privat
Dank für 50 Jahre Treue: Die Vorstandsmitglieder Hans-Peter Lechner und Johannes Hofmann (hintere Reihe von links) übergaben zusammen mit den Kundenberatern Rainer Kirchner (links außen) und Johannes Eger (rechts außen) die Goldene Ehrennadeln an das Ehepaar Johann und Elisabetha Schobert, Hans-Werner Zimmermann und Katharina Kraus (v. l.). Foto: privat

40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft bei der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach: Bei zwei feierlichen Veranstaltungen dankten die VR-Bankvorstände Johannes Hofmann und Hans-Peter Lechner insgesamt 200 genossenschaftlichen Teilhabern für die jahrzehntelange Treue. Als sichtbares Zeichen der Anerkennung überreichten sie persönlich Goldene und Silberne Ehrennadeln sowie Ehrenurkunden.

Die vergnügliche Zeitreise reichte bis in die 1950er Jahre zurück: Mit einem bunten Strauß an historischen Filmausschnitten und Werbeplakaten erinnerte die VR-Bank ihre Mitglieder an jene Zeit, in der sie ihre Mitgliedschaft zeichneten. "In unserer schnelllebigen Zeit ist ihre Treue wahrlich keine Selbstverständlichkeit", sagte VR-Vorstand Johannes Hofmann in seiner Dankesrede. "Hier kann man wirklich von einer intensiven Kundenbeziehung sprechen." Und tatsächlich war sowohl bei der Ehrung in der Ladeshalle als auch wenige Tage später in der Atzelsberger Schlossscheune die herzliche Verbundenheit zwischen der Bank und ihren Kunden regelrecht zu spüren.

Für seine langjährige Treue wurde etwa Josef Kornberger geehrt. "Die Bank war immer an meiner Seite, auch in schwierigen Zeiten", sagte der Jubilar. "Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt." Den Werdegang der Bank haben Johann und Elisabetha Schobert aus Herzogenaurach begleitet. Einige Jahre lang wohnte das Ehepaar direkt neben der Filiale in Herzogenaurach. "Treu sein ist alles", meinte Elisabetha Schobert. Auch Frank Bücher, seit Jahrzehnten Geschäftskunde, freute sich über die Anerkennung - und die Verlässlichkeit seiner Bank: "Für mich war es immer wichtig, einen Berater aus Fleisch und Blut zu haben." Gabriele Stiefler



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren