Kulmbach
vortrag

Eindrucksvolle Bilder vom Annapurna

"Annapurna Circuit - wenn Langsamkeit zum Erfolg führt" ist das Motto eines eindrucksvollen Reiseberichts des Stadtsteinachers Bernd Hofmann. Seine grandiosen Landschaftsaufnahmen wird er am Mittwoch,...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Annapurna Circuit - wenn Langsamkeit zum Erfolg führt" ist das Motto eines eindrucksvollen Reiseberichts des Stadtsteinachers Bernd Hofmann. Seine grandiosen Landschaftsaufnahmen wird er am Mittwoch, 20. November, um 19 Uhr im Vortragssaal des Mupäz im Mönchshof zeigen.

Hofmann ist Vorsitzender der Alpenvereinssektion Selb und war im Mai 2019 mit einer Reisegruppe in Nepal. Dabei wurde das Annapurna-Massiv über den 5416 Meter hohen Thorong-Pass umrundet.

Das Annapurna Himal ist eine bis zu 8091 Meter hohe nepalische Gebirgsgruppe im Himalaya. Zum Massiv gehören mit dem Achttausender Annapurna und der 7937 Meter hohen Annapurna II zwei der höchsten 16 Berge der Erde.

Der Himalaya ist ein Hochgebirgssystem in Asien. Es ist das höchste Gebirge der Erde und liegt zwischen dem indischen Subkontinent im Süden und dem Tibetischen Hochland im Norden. Und sozusagen mittendrinn liegt der kleine Binnenstaat Nepal - Ziel vieler Bergsteiger. Insbesondere die Umrundung des Annapurna Himal auf dem Annapurna Circuit ist eine beliebte Trekkingreise.

Zuhörer sind mittendrin

Volker Seitter, Mitglied des Vorstandes des Vereins "Nepalhilfe Kulmbach", kennt den Vortrag bereits: "Besonders beeindruckend ist, dass uns Bernd Hofmann mit auf die Reise nimmt. Start seiner Tour ist auf 880 Meter über Meereshöhe. Er lässt uns an seiner 21-tägigen Reise teilhaben. Man kann die innere Einkehr und die Konzentration der Teilnehmer sehr konkret nachfühlen! Umso erfreulicher, dass die Herausforderung gelingt, mit Hilfe des Tour-Guides und der Gepäckträger! Als die Passhöhe des Thorong La mit 5416 Meter erreicht ist fällt spürbar die Anspannung ab! Wir erleben nicht nur die Strecke und deren Herausforderungen, sondern auch die Resorts, die Verpflegung und die unglaublich beeindruckende Bergwelt, aber auch die Entwicklung und die Veränderung von Nepal wird angesprochen." red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren