Oberhaid
Fahndung

Einbrecher erbeuten teure 3D-Scanner

Zwei 3D-Scanner im Wert von 40 000 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Freitag bei einem Firmeneinbruch in Unterhaid. Bei der Nachbarfirma lösten sie den Alarm aus, entkamen aber unerkannt. D...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zwei 3D-Scanner im Wert von 40 000 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Freitag bei einem Firmeneinbruch in Unterhaid. Bei der Nachbarfirma lösten sie den Alarm aus, entkamen aber unerkannt. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 1 Uhr übermittelte der Sicherheitsdienst einen Einbruchsalarm bei einer Produktionsfirma in der Straße "Im Maintal". Kurz danach trafen mehrere Polizeistreifen ein, umstellten das Gebäude und durchsuchten es. Die Täter waren jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits geflüchtet und konnten auch bei der sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Sie hatten ein Fenster aufgebrochen und dadurch Sachschaden in Höhe von 2000 Euro angerichtet. Während sie hier keine Beute machten, fiel diese bei einer Metallbaufirma nebenan umso höher aus. Zuvor waren die Täter dort in die Büroräume eingedrungen und hatten zwei wertvolle 3D-Scanner, einen Laptop, zwei Smartphones sowie Bargeld entwendet. Bei ihrem brachialen Vorgehen richteten sie Sachschaden in Höhe von rund 9000 Euro an.

Ein weiterer Einbruchsversuch bei einer nahe gelegenen Holzbaufirma war auch fehlgeschlagen. Zwar gelang es den Tätern, die Tür zu einer Lagerhalle aufzuhebeln und einzudringen, jedoch stießen sie dort auf nichts Brauchbares. Beamte der Kriminalpolizei Bamberg haben die Ermittlungen übernommen. Sie bitten unter der Rufnummer 0951/9129-491 um Mitteilung, sofern jemandem in der Nacht zum Freitag im Bereich der Straße "Im Maintal" verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen sind. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren