Steinberg
Besichtigung

Einblicke in die Schlosskirche

Am Sonntag wurde im Landkreis Kronach der "Tag des offenen Denkmals" begangen (siehe Seite 11). Auch die historische Schlosskirche in Steinberg stand dabei wie an jedem Sonntag in den Sommermonaten bi...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Sonntag wurde im Landkreis Kronach der "Tag des offenen Denkmals" begangen (siehe Seite 11). Auch die historische Schlosskirche in Steinberg stand dabei wie an jedem Sonntag in den Sommermonaten bis Ende Oktober zur Besichtigung offen. Neben dem Gotteshaus sind die archäologischen Grabungsstätten interessant. Als markantester Dorfpunkt bietet der aufragende Schlossberg mit den beiden ehrwürdigen Kirchen einen unvergleichlichen Anblick. Beide Kirchen sind dem heiligen Pankratius geweiht. Die geschichtsträchtige Schlosskirche, Überbleibsel einer ehemaligen Meranier-Burg, wurde nach umfangreichen Renovierungsarbeiten 2004 neu eingeweiht. Bei der Sanierung der Pfarrkirche St. Pankratius im Herbst 1999 und im Sommer 2000 fanden Grabungskampagnen des bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege statt. Dabei sollte zum einen die Baugeschichte der Kirche untersucht und zudem die Frage geklärt werden, ob Teile der Bausubstanz noch der ehemaligen Burg Steinberg zugeordnet werden könnten. Ziel der Ausgrabungen war es, die einzelnen Bauphasen der Kirche zu ermitteln und Mauerwerk der ehemaligen Burg nachzuweisen.

Wer möchte, kann bei Führungen in den etwa 8,5 mal 7,5 Meter großen Raum des Untergeschosses hinabsteigen, wo die archäologischen Untersuchungen begonnen hatten. hs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren