Mit einer großen Grillparty und einem kleinen Straßenkonzert feierten vor kurzem mehr als 200 Gäste zusammen mit Pfarrer Georg Salzbrenner seinen 60. Geburtstag.
Pfarrer Salzbrenner, der erst seit September 2016 im Dienst in Kleinweisach ist, zog Bilanz über seine ersten 21 Monate im Amt und freute sich über das Ergebnis. "Unsere drei Kirchengemeinden haben gegen den Trend einen Zuwachs von 3,7 Prozent," sagte er. Das Pfarramt und die politischen Körperschaften in seinem Gebiet haben auch eine sehr gute Zusammenarbeit erreicht, meint Pfarrer Salzbrenner, obwohl diese Lage manchmal komplex ist.
Er betreut drei Kirchengemeinden, die über drei politische Gemeinden in zwei Landkreisen zerstreut sind. Die Kirchengemeinde Kleinweisach und der Pretzdorfer Teil der Kirchengemeinde Pretzdorf-Hombeer gehören zur Marktgemeinde Vestenbergsgreuth im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Der Hombeer-Teil dieser Kirchengemeinde gehört zur Gemeinde Markt Taschendorf im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, genau wie die Kirchengemeinde Altershausen, der zur Gemeinde Münchsteinach im Neustädter Landkreis gehört.
Pfarrer Salzbrenner wurde 1958 in Hallstadt bei Bamberg geboren. Während seiner Bundeswehrzeit entschied er sich, Pfarrer zu werden. Seine Weihe folgte nach seinem Studium in München und Marburg. Danach übernahm er eine Reihe von Pfarrstellen, darunter in Hof in Oberfranken und in Würzburg, Buchbrunn und Zeilitzheim/Krautheim in Unterfranken.
Mark Oliva