Kronach
kronach.inFranken.de 

Ein Vorstandsteam soll künftig den Kunstverein leiten

Beim Kronacher Kunstverein (KKV) zeichnet sich ein Führungswechsel ab. Nachdem in der Jahresversammlung und einer folgenden Mitgliederversammlung kein Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Karo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kunstvereins-Vorsitzender Karol J. Hurec (links) wird sein Amt im Dezember zur Verfügung stellen. Weiter dabei sein wird der bisherige Zweite Vorsitzende, Willi Karl.  Foto: Michael Wunder
Kunstvereins-Vorsitzender Karol J. Hurec (links) wird sein Amt im Dezember zur Verfügung stellen. Weiter dabei sein wird der bisherige Zweite Vorsitzende, Willi Karl. Foto: Michael Wunder

Beim Kronacher Kunstverein (KKV) zeichnet sich ein Führungswechsel ab. Nachdem in der Jahresversammlung und einer folgenden Mitgliederversammlung kein Nachfolger für den langjährigen Vorsitzenden Karol J. Hurec gefunden wurde, wird es Mitte des kommenden Monats eine weitere Mitgliederversammlung geben. Dann wird eine Gruppe aus drei bis sieben Mitgliedern die Teamführung übernehmen.

Diese Version scheiterte in der letzten Versammlung wegen der fehlenden rechtlichen Kenntnisse, weshalb man diesmal die Juristin Sabine Gross um rechtlichne Beistand gebeten hatte. Diese wies insbesondere darauf hin, dass die Vereinsführung Haftungsfragen nicht fürchten müsse. Zusammenfassend meinte Gross, dass ehrenamtliche Vorstände nie in Gefahr geraten, wenn sie nicht vorsätzlich den Verein schädigen wollen oder mit krimineller Energie vorgehen. Der bisherige Vorsitzende Karol J. Hurec meinte, dass es in den vergangenen 40 Jahren diesbezüglich nicht ein einziges Problem gab.

Zweiter Vorsitzender Willi Karl, der auch für die Ausstellungen verantwortlich ist, meinte, dass man das Programm für das kommende Jahr fertig habe. Am kommenden Sonntag sei um 17 Uhr die Vernissage der Jahresausstellung. Am 12. Januar sei bereits um 11 Uhr die Ausstellungseröffnung der Fotoausstellung mit Daniel Biskup. Dieser sei einer der wichtigsten deutschen Fotografen und auch international im Geschäft. Neben Bildern von Merkel, Kohl, Putin und dem Papst habe er vor allem beim Mauerfall viele Fotos gemacht.

Willi Karl informierte, dass die bisherige kostenlose Jahresgabe an die Mitglieder nicht mehr erfolgen dürfe. Man schlug deshalb seitens des Vereins vor, für die Jahresgabe fünf Euro zu verlangen bzw. diese künftig im Jahresbeitrag zu berücksichtigen. Die diesjährige Jahresgabe wurde von der Künstlerin Angelika Flaig gestaltet und ist bei der Jahresausstellung erhältlich.

Am kommenden Sonntag gibt es in der Galerie um 11 Uhr die nächste literarische Matinee mit Krystyna Hurec-Diaczyszyn. Im kommenden Jahr sei neben den zahlreichen Ausstellungen auch ein Künstlerflohmarkt geplant. Michael Wunder

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren