Nordhalben
nordhalben.inFranken.de 

Ein Vierteljahrhundert in der Feuerwehr aktiv

Der Freistaat Bayern zeichnete die beiden Nordhalbener Feuerwehrmänner Martin Deckelmann und Sven Hänel mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Silber aus. Beide verrichten seit 25 Jahren aktiven Wehrdien...
Artikel drucken Artikel einbetten
Martin Deckelmann (3. v.l.) und Sven Hänel (4. v.l.) wurden mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Mit im Bild (vorne v.l.) Bgm. Michael Pöhnlein, Landratsstellvertreter Bernd Steger, KBR Joachim Ranzenberger und Vorsitzender Michael Wachter. Dahinter Führungskräfte und die mit Ärmelstreifen ausgezeichneten Mitglieder  Foto: Michael Wunder
Martin Deckelmann (3. v.l.) und Sven Hänel (4. v.l.) wurden mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Mit im Bild (vorne v.l.) Bgm. Michael Pöhnlein, Landratsstellvertreter Bernd Steger, KBR Joachim Ranzenberger und Vorsitzender Michael Wachter. Dahinter Führungskräfte und die mit Ärmelstreifen ausgezeichneten Mitglieder Foto: Michael Wunder

Der Freistaat Bayern zeichnete die beiden Nordhalbener Feuerwehrmänner Martin Deckelmann und Sven Hänel mit dem staatlichen Ehrenzeichen in Silber aus. Beide verrichten seit 25 Jahren aktiven Wehrdienst in Nordhalben und haben die Endstufen der Leistungsprüfung sowohl im Bereich Wasser als auch der technischen Hilfeleistung erreicht.

Der Oberlöschmeister Martin Deckelmann war darüber hinaus einige Jahre als Zweiter Vorsitzender tätig und ist nunmehr der Leiter der Atemschutzgruppe. Sven Hänel ist Fahrzeugmaschinist und als Gerätewart tätig. Der weitere Stellvertreter des Landrats Bernd Steger dankte beiden für die ehrenamtliche Arbeit in ihren wichtigen Aufgabenbereichen. Steger überreichte zusammen mit Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger die Urkunden und entsprechenden Nadeln. Der Kreisbrandrat meinte, dass nicht nur die Geehrten, sondern alle Mitglieder der Wehr die ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour erledigt haben. Vorsitzender Michael Wachter nannte als Gesamtmitgliederzahl im Verein 141. Darüber hinaus gehören der Wehr 38 aktive Wehrmänner und neun Jugendfeuerwehrler an. Erfreulicherweise konnten am gut besuchten Tag der offenen Tür sieben Kinder in der Kinderfeuerwehr aufgenommen werden.

Wie der 2018 neu gewählte Kommandant Daniel Pöhnlein berichtete, blieb man bei den 30 Einsätzen und sonstigen Hilfeleistungen von Unglücken verschont. Die 254 Feuerwehrdienstleistenden absolvierten 419 Einsatzstunden.

Jugendwart Stefan Wachter berichtete, von fünf Neuaufnahmen. Insgesamt habe man mit den Jugendlichen 33 Übungen veranstaltet. Pascal Pöhnlein wurde von der Versammlung auch als neuer Leiter der Kinderfeuerwehr gewählt.

Folgende Aktive wurden mit Ärmelstreifen ausgezeichnet: Jasmin Pöhnlein und Nico Tahiraj (beide 10 Jahre), Andreas Kuhnlein, Michael Wachter und Stefan Wachter (alle 20 Jahre) sowie Matthias Pöhnlein (30 Jahre). miw

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren