Theisenort
85. Geburtstag

Ein Theisenorter mit vielen Verdiensten

Das Ehrenmitglied im TSF Theisenort und Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Wolfgang Eckert, feiert am Donnerstag, 7. März, seinen 85. Geburtstag. Aufgrund seiner Verdienste im ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Stolz zeigt Wolfgang Eckert den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und so manch andere hohe Auszeichnung für sein Lebenswerk.  Foto: K.- H. Hofmann
Stolz zeigt Wolfgang Eckert den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und so manch andere hohe Auszeichnung für sein Lebenswerk. Foto: K.- H. Hofmann

Das Ehrenmitglied im TSF Theisenort und Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Wolfgang Eckert, feiert am Donnerstag, 7. März, seinen 85. Geburtstag. Aufgrund seiner Verdienste im Ehrenamt erhielt der Jubilar zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen.

Eckert ist ein Theisenorter Urgestein und hatte viele Ehrenämter inne, war aber auch beruflich erfolgreich. Er ist gelernter Kaufmann und war als Handelsvertreter bei Milupa in den 1970er Jahren als Bester von über 170 Handelsvertretern aus ganz Deutschland bei einer Ehrungsveranstaltung in Berlin ausgezeichnet worden.

Seine Heimat liegt ihm am Herzen. Er war 35 Jahre im Gemeinderat vertreten. Davon im Gemeinderat in Theisenort von 1966 bis 1978 und ab 1978 bis 1990 sowie von 1996 bis 2005 im Marktgemeinderat Küps. Der Jubilar ist seit 65 Jahren Sozialdemokrat und zählt im SPD- Ortsverein Theisenort heute noch als guter Ratgeber. Zunächst war er einige Jahre zweiter Vorsitzender im SPD-Ortsverein und übernahm ab 1983 über zehn Jahre den Vorsitz des Vereins. In dieser Zeit war Eckert der Urheber der Seniorenweihnachtsfeiern und unterstützte diese auch finanziell. Für seine Verdienste um den SPD-Ortsverein wurde ihm 1999 die Josef-Seelmann-Medaille verliehen und 2003 der Ehrenbrief der SPD. Die höchste Auszeichnung wurde ihm aber 2003 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen, womit sein langjähriger Einsatz für Mitbürger und Heimat gewürdigt wurde.

Eckert war in mehreren anderen Vereinen seines Heimatortes in unterschiedlichen Ämtern ehrenamtlich engagiert. Viel Herzblut steckte der früher aktive Fußballer aber auch in seinen TSF Theisenort. Von 1960 bis 1964 war er Zweiter Vorsitzender und Jugendleiter und ab 1964 war er über zehn Jahre der Erste Vorsitzende des Sportvereins TSF Theisenort. Unter seiner Federführung entstanden der Sportplatz und das Sportheim. Wolfgang Eckert ist Ehrenmitglied der Turn- und Sportfreunde und blickt heute noch mit Stolz auf das Sportheim und die Sportanlage.

Zu seinem 65. Geburtstag ließ er einen historischen Wappenstein aus dem Jahr 1570, der bei Erdarbeiten in Schmölz gefunden worden war, restaurieren und schenkte ihn der Marktgemeinde Küps. Eckert ist bis heute Mitglied beim Obst-und Gartenbauverein Theisenort, beim Musikverein Johannisthal und beim Gesangsverein Johannisthal. Seit 1958 ist er mit seiner Ruth verheiratet. Sie haben zwei Söhne und eine Tochter sowie vier Enkelkinder. eh

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren