Mitwitz
Abschlussfeier

Ein Schuljahr wie die Ersteigung des Nanga Parbat

Eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker wird Paul Hagemann beginnen, nachdem er die Montessori-Schule Mitwitz mit dem Quali abgeschlossen hat. Um ihren mittleren Schulabschluss zu machen, wird Nina Schi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schüler der zehnten Jahrgangsstufe erhalten ihre Abschlusszeugnisse. Foto: privat
Die Schüler der zehnten Jahrgangsstufe erhalten ihre Abschlusszeugnisse. Foto: privat

Eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker wird Paul Hagemann beginnen, nachdem er die Montessori-Schule Mitwitz mit dem Quali abgeschlossen hat. Um ihren mittleren Schulabschluss zu machen, wird Nina Schinke in die zehnte Jahrgangsstufe weitergehen. Eine Ausbildung zum Kaminkehrer hat Vincent Götz nach dem Quali gefunden. Jason Bauer wird nach dem mittleren Schulabschluss an die FOS wechseln, um dort sein Fachabitur zu erwerben.

Die Freude über den erfolgreichen Schulabschluss war den Absolventen der Montessori- Schule Mitwitz bei der Abschlussfeier anzusehen.

Mit dem Bozener Bergsteigerlied stieg der Pädagogische Direktor Mathias Schmitt in seine Begrüßungsrede ein und verglich Reinhold Messners Expedition auf den Nanga Parbat mit dem Durchlaufen eines Schuljahres. Bei beidem sei auf der Zielgeraden mit Blick auf den Gipfel Durchhaltevermögen gefragt. Und am Ende könne man stolz sein, wenn man den Gipfel bzw. den Abschluss in den Händen halte. Lehrerin Gerrit Höppel stellte in ihrer Abschlussrede das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Vordergrund. Christopher Guba, Lehrer der neunten Jahrgangsstufe, wünschte den Absolventen eine gute Reise und ergänzte, dass sich Berge durch Willen nicht versetzen, aber mit einem ausgeprägten Willen besteigen lassen. Lehrer Matthias Weber ging in einem eigenen Gedicht auf das abgelaufene Schuljahr ein, das mit dem Erreichen der Gipfel-Fahne geendet habe.

"Individueller Schulalltag, Skilager mit Schneeballschlacht, Entspannungswanderung ins Dampfbad", das waren die Schlagworte, die die Präsentation von Lina Fischer und Johanna Erbse prägten. Wie schwer den Absolventen der Abschied von ihrer Montessori-Schule fällt, zeigten sie, indem sie jedem Pädagogen mit einem Geschenk dankten.

Jedem Absolventen gratulierten Direktor Schmitt sowie die Lehrer mit einer Sonnenblume, einem Glücksschweinchen aus Porzellan für den neuen Lebensabschnitt und persönlichen Worten. Für den musikalischen Rahmen der Feier hatte das Lehrerduo - bestehend aus Marco Hofmann und Agnes Kauffer - sowie Florentine Heil mit einem bezaubernden Gesangs-Solo gesorgt. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren