Lanzendorf
lanzendorf.inFranken.de  Der Lanzendorfer Berthold Horn feierte 70. Geburtstag und will seine Zimmerei allmählich in jüngere Hände legen.

Ein Rückzug auf Raten

Zimmermeister Berthold Horn feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Das war für ihn auch der Zeitpunkt, seinen Betrieb in jüngere Hände zu geben. Wie alle anderen, die ins Rentenalter kommen, hatte Be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seinen 70. Geburtstag feierte Zimmerermeister Berthold Horn. Unser Bild zeigt (von links) Ehrenvorsitzenden Hans Spiller von der Feuerwehr Lanzendorf, stellvertretenden Innungs-Obermeister Peter Zeitler, Pfarrerin Almut Weisensee, Anja Gumtow und Linda Fischer vom Gartenbauverein Lanzendorf, Bürgermeister Gerhard Schneider, Gunda und Berthold Horn sowie Zimmermeister Christoph Bauer.  Foto: Werner Reißaus
Seinen 70. Geburtstag feierte Zimmerermeister Berthold Horn. Unser Bild zeigt (von links) Ehrenvorsitzenden Hans Spiller von der Feuerwehr Lanzendorf, stellvertretenden Innungs-Obermeister Peter Zeitler, Pfarrerin Almut Weisensee, Anja Gumtow und Linda Fischer vom Gartenbauverein Lanzendorf, Bürgermeister Gerhard Schneider, Gunda und Berthold Horn sowie Zimmermeister Christoph Bauer. Foto: Werner Reißaus
Zimmermeister Berthold Horn feierte kürzlich seinen 70. Geburtstag. Das war für ihn auch der Zeitpunkt, seinen Betrieb in jüngere Hände zu geben.
Wie alle anderen, die ins Rentenalter kommen, hatte Berthold Horn darüber nachgedacht, wie er den Übergang umsetzen könnte, denn einfach aufhören wollte er nicht. "Ich musste mir überlegen, wie ich es schaffe, zum einen die Arbeit, die mir nach wie vor Spaß macht, weiterzumachen und zum anderen meinen Mitarbeitern, die zum Teil bereits 25 Jahre bei mir sind, eine Perspektive für ihre Zukunft zu geben."
Mit Christoph Bauer hat Berthold Horn nun einen jungen, kompetenten und engagierten Juniorpartner gefunden, der bei ihm sein Handwerk gelernt hat und seit über zehn Jahren die Firma Holzbau B & B in Bad Berneck leitet. "Mit meiner alten Mannschaft führt er nun sowohl Arbeiten für mich als auch Aufträge aus, die er selber generiert", erläuterte Berthold
Alle Arbeiten, für die mehrere Handwerker organisiert werden müssen, wird Berthold Horn noch einige Jahre betreuen, hier ist ein gleitender Übergang auf Christoph Bauer geplant. Im Büro in Lanzendorf sitzt weiterhin Rainer Dupke.
Mit Blick auf die Zukunft stellte Zimmermeister Horn fest: "Solange ich gesundheitlich einigermaßen fit bin, möchte ich meine Kundschaft weiter betreuen. Ich hoffe, dass ich Christoph mit meiner Erfahrung noch einige Zeit begleiten kann."
Berthold Horn ist ein gebürtiger Lanzendorfer und hat sich 1985 als Zimmerermeister selbstständig gemacht. Seine "Einer.Alles.Sauber."-Schiene hat sich längst zu einem Erfolgsmodell entwickelt. An seinem Ehrentag gratulierten neben Bürgermeister Gerhard Schneider und Pfarrerin Almut Weisensee auch stellvertretender Obermeister Peter Zeitler sowie Vertreter des Gartenbauvereins Lanzendorf, bei dem er immer noch gern in der Theaterabteilung mitwirkt, und der örtlichen Feuerwehr. Werner Reißaus
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren