Leutenbach
leutenbach.inFranken.de  Stephanie Kirchner ist neue Vorsitzende des Kultur- und Fördervereins.

Ein neues Führungsteam

Sein komplettes Führungsteam tauschte der Kultur- und Förderverein Leutenbach in der Jahreshauptversammlung mit den damit verbundenen turnusmäßigen Neuwahlen aus. Vorsitzender Gerhard Dittrich begrüßt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Manche kommen, manche gehen (v. l.): Barbara Müller, Sabine Geck, Florian Drummer, Gerhard Dittrich, Alexander Kaul, Ferdinand Dürrbeck, Stephanie Kirchner, Sonja Körber, Anna Keiner und Katharina Götz Foto: Franz Galster
Manche kommen, manche gehen (v. l.): Barbara Müller, Sabine Geck, Florian Drummer, Gerhard Dittrich, Alexander Kaul, Ferdinand Dürrbeck, Stephanie Kirchner, Sonja Körber, Anna Keiner und Katharina Götz Foto: Franz Galster

Sein komplettes Führungsteam tauschte der Kultur- und Förderverein Leutenbach in der Jahreshauptversammlung mit den damit verbundenen turnusmäßigen Neuwahlen aus.

Vorsitzender Gerhard Dittrich begrüßte zu dieser gut besuchten Veranstaltung im Vereinslokal Drummer (Leutenbach) den Bürgermeister Florian Kraft (FW) und weitere Vertreter des Ortes. Barbara Müller verlas das Protokoll, Kassiererin Sabine Dittrich konnte eine ordentliche Kassenführung vorweisen, wie Dieter Göthert als Kassenprüfer bestätigte.

Über ein ausgesprochen aktives Jahr berichtete Vorsitzender Dittrich. Höhepunkt sind seit Jahren die Theatertage. Sie fanden im Februar mit fünf gelungenen, ausverkauften Aufführungen und der dreiteiligen Komödie "Der Himmel wart net" im Saal des Pfarrheimes statt. Einen Tag im Jahr widmet der Verein seit Jahren der Sozialstation Ebermannstadt. Kinoabende und die Teilnahme am Ferienprogramm der Kinder im Sommer zählen zu festen Repertoire.

Bürgermeister Florian Kraft dankte den Aktiven nachdrücklich für ihren tollen Einsatz. Mit 5000 Euro förderte der Kulturverein großzügig die Anschaffung von Spielgeräten für die Spielplätze in Leutenbach und Mittelehrenbach. Kraft übergab am Ende das obligatorische Kuvert der üblichen Vereinsförderung. Ihm oblag es, mit seinem Stellvertreter Wilhelm Sponsel (WvO) und dem stellvertretenden Landrat Otto Siebenhaar (FW) die gut vorbereiteten Neuwahlen zu leiten.

Neun Jahre leitete Gerhard Dittrich die Geschicke des Vereins und wirkte zuvor über Jahre im Vorstand. Er bleibt als Beisitzer mit seiner Erfahrung erhalten. Dittrich machte Platz für Stephanie Kirchner. Die Liebe zog die heute 41-Jährige 2006 von Gröbenzell bei München nach Leutenbach. "Ich mag die Leute in Franken und fühle mich hier wohl", sagt die Oberbayerin. Längst hat sie sich integriert, wirkt in Vereinen wie dem Gesangverein mit.

Monika Weber war 27 Jahre Zweite Vorsitzende. Sie macht Platz für Alexander Kaul. Katharina Götz übernimmt von Sabine Dittrich die Aufgabe als Kassiererin. Barbara Müller bleibt dem Vorstand als Schriftführerin treu. Als Beisitzer sind Ferdinand Dürrbeck, Florian Drummer, Sonja SiebenhaarGerhard Dittrich, Anna Keiner und Sonja Körber dabei. Ausgeschieden sind Heike Drummer, Sabine Hofmann und Dieter Göthert.

Entgegen dem heutigen Trend hat Leutenbach hier einen der jüngsten Vereinsvorstände im Landkreis Forchheim, gute Voraussetzungen für die Zukunft. Franz Galster

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren