Laden...
Maßbach
Feuerwehr

Ein neuer Vorsitzender und viele Beförderungen

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach standen neben Ehrungen und Beförderungen auch die Wahl eines Vorsitzenden an. Benjamin Dit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der neue Vorsitzende Benjamin Dittmar (von links) und Bürgermeister Matthias Klement gratulieren den Geehrten und Beförderten Rudolf Dünisch (25 Jahre), Holger Ulrich, René Krauser, Andreas Frank (zehn Jahre), Sebastian Schad, Markus Seufert. Foto: Philipp Bauernschubert
Der neue Vorsitzende Benjamin Dittmar (von links) und Bürgermeister Matthias Klement gratulieren den Geehrten und Beförderten Rudolf Dünisch (25 Jahre), Holger Ulrich, René Krauser, Andreas Frank (zehn Jahre), Sebastian Schad, Markus Seufert. Foto: Philipp Bauernschubert
Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach standen neben Ehrungen und Beförderungen auch die Wahl eines Vorsitzenden an. Benjamin Dittmar führt ab sofort den Verein.
Kommandant Markus Seufert berichtete von Übungen und Einsätzen der Wehr. Derzeit leisten 82 Aktive, davon 16 Frauen und 22 Anwärter ihren Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach. Die Mannschaft ist sowohl bei den Erwachsenen, als auch bei der Jugendwehr in jeweils drei Gruppen aufgeteilt.


Ein junges Team

Laut Seufert liegt der Altersdurchschnitt bei der Mehrzahl der Wehrleute zwischen 20 und 30 Jahren. Neben einer Winterarbeitstagung fanden jeweils sieben Gruppenübungen statt. Hinzu kamen eine Einsatzübung in der Brandschutzwoche, eine Großübung in Seubrigshausen und die Teilnahme an einem Übungswochenende in Wildflecken. Alle Jahre wird eine Übung mit Einweisung im Kindergarten durchgeführt.
Seufert stellte weiter die Fortbildung für Führungskräfte im Digitalfunk und den Atemschutzlehrgang im ATZ Oberthulba heraus, an dem Christoph Schmitt, Sebastian Wenzel und Johannes Friedel teilnahmen. Insgesamt wurde die Stützpunktwehr zu 24 Einsätzen gerufen, davon 13 technische Hilfeleistungen, acht Brände, eine Brandmeldeanlage und zwei Verkehrsabsicherungen.


Aufstieg und Ehrungen

Von der Jugend zur aktiven Abteilung übergetreten sind Johannes Friedel, Marlene Gessner, Luise Hahn, Leonie Sängerlaub, Moritz Schneider, Selina Schneider und Hannah Schüller. In den Rang zum Löschmeister wurden Moritz Staaden und René Krauser und zum Hauptlöschmeister Holger Ulrich, Sebastian Schad und Markus Seufert befördert. Geehrt wurden Andreas Frank für zehn Jahre, Rudolf Dünisch und Andreas Frank für 25 Jahre.
Stolz ist die Feuerwehr auf ihr neues Fahrzeug HLF 20. Wider Erwarten, so Bürgermeister Matthias Klement, steht das Fahrzeug nun schon einsatzbereit in der Fahrzeughalle. "Ich und der Gemeinderat sahen die Notwendigkeit dieser Anschaffung auch wenn die circa 400 000 Euro Investition nicht so einfach aus dem Ärmel zu schütteln waren. Wir wollten einen Anreiz schaffen, für eine gut ausgerüstete Wehr", sagte er.
Insgesamt beziffert Klement die Anschaffungen für die Feuerwehr Maßbach im auslaufenden Jahr auf rund 500 000 Euro.
Kreisbrandmeister Holger Ulrich gratulierte dem neuen Vorsitzenden, den Beförderten und Geehrten und wünschte viel Freude mit dem neuen Fahrzeug. Sein Kollege Alexander Böse streifte den Aufgabenbereich ABC Zug. Auch Böse lobte vor allem die Jugendarbeit. mib
Verwandte Artikel