Laden...
Weilersbach
Corona-Krise

Ein Mosaik soll den Zusammenhalt stärken

Geht oder fährt man dieser Tage am "Trachtenhäusla" des Heimat- und Trachtenvereins in Unterweilersach vorbei, fällt der Blick unwillkürlich auf etwas farbenfrohes auf dem Rasen vor dem Gebäude. Beim ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das bereits begonnene Mosaik vor dem "Trachtenhäusla" Foto: Heidi Amon
Das bereits begonnene Mosaik vor dem "Trachtenhäusla" Foto: Heidi Amon

Geht oder fährt man dieser Tage am "Trachtenhäusla" des Heimat- und Trachtenvereins in Unterweilersach vorbei, fällt der Blick unwillkürlich auf etwas farbenfrohes auf dem Rasen vor dem Gebäude. Beim näheren Hinsehen: Lauter bunte Steine, die einen Kreis bilden. Auf elf farbigen Steinen sind Buchstaben zu lesen. Zusammengefügt ergeben sie "Gemeinsam gegen Corona".

Die Idee dazu hatte Martin Batz vom Trachtenverein. Um ein bisschen Farbe in diese ungewöhnliche Zeit zu bringen, begann er, ein Corona-Mosaik aus vielen bunten Steinen zu legen, als kleines Denkmal für den Zusammenhalt in dieser schwierigen Zeit.

Schon so einige kleine und große Künstler waren am Werk und haben mit der Gestaltung des Kunstwerkes begonnen. Damit sich nun viele bunte Steine zu einem Mosaik zusammenfügen, lädt der Heimatverein alle Weilersbacher dazu ein, zu Hause Steine bunt zu bemalen und in dem Kreis, abzulegen - als Zeichen dafür, während der Corona-Krise zusammenzuhalten, um durch die schwierige Zeit zu kommen.