Höchstadt a. d. Aisch
höchstadt.inFranken.de  Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr - eine musikalische Familie.

"Ein Leben ohne Musik ist undenkbar"

Die Mitglieder des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt trafen sich im Höchstadter Schlossgewölbe zu ihrem Ehrungsabend. Es wurden verdiente Musiker für zehn, 20, 25 und 40 Jahre aktive...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geehrten mit den Ehrengästen und den Vorständen (v. l. vorne): Marianne Zimmermann, Wolfgang Glotz, Renate Schmitt, Christa Hartenfels, Evelyn Berier, Silke Hofmann Georg Römer; dahinter Jürgen Völlner, Marc Berier, Theresa Beier, Christian Kaspar, Thomas Berier, Michael Ort, Thomas Bolzmann, Bürgermeister Gerald Brehm, Daniel Scheller
Die Geehrten mit den Ehrengästen und den Vorständen (v. l. vorne): Marianne Zimmermann, Wolfgang Glotz, Renate Schmitt, Christa Hartenfels, Evelyn Berier, Silke Hofmann Georg Römer; dahinter Jürgen Völlner, Marc Berier, Theresa Beier, Christian Kaspar, Thomas Berier, Michael Ort, Thomas Bolzmann, Bürgermeister Gerald Brehm, Daniel Scheller

Die Mitglieder des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt trafen sich im Höchstadter Schlossgewölbe zu ihrem Ehrungsabend. Es wurden verdiente Musiker für zehn, 20, 25 und 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein geehrt. Jürgen Völlner wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

"Ein Leben ohne Musik ist undenkbar.", so Thomas Bolzmann vom Leitungsteam. Er führte gekonnt und kurzweilig durch den Ehrungsteil. Einige junge Musiker des Spielmannszuges umrahmten mit Querflöten und Saxophonen, unterstützt von Thomas Berier (Percussion) den Festakt.

Gar nicht so einfach

Ein besonderes Schmankerl war die rhythmische "Cup-Einlage" bei der man nach Vorgabe klatschen, patschen und mit den Tassen klopfen musste. "Gar nicht so einfach", stöhnte Bolzmann. Er freute sich, Ehrengäste wie Bürgermeister Gerald Brehm (JL), den Bezirksstabführer Daniel Scheller, Georg Römer als Kreisvorsitzenden des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), Benjamin Obexer, den Kommandanten sowie Michael Ort, den Vorsitzenden der Feuerwehr Höchstadt, begrüßen zu dürfen.

Georg Römer lobte die gute Nachwuchsarbeit im Spielmannszug: "Macht weiter so, wir brauchen euch!"

Große Wertschätzung

Daniel Scheller war als Vertreter von Robert Sußner, Bezirksstabsführer für Mittelfranken, aus Würzburg gekommen. "Das soll meine Wertschätzung für alle ausdrücken, die sich schon so lange engagieren." Auch Landrat Alexander Tritthart (CSU) gratulierte.

Für jeden zu Ehrenden wusste Bolzmann persönliche, lobende Worte. Die Jugendlichen seien das Salz in der Suppe eines jeden Vereins. Stolz ehrte er mit dem Bürgermeister, Georg Römer, Daniel Scheller und Michael Ort die vier jungen Leute für zehnjährige Mitgliedschaft im Verein. "Sie musizieren nicht nur gern, sie engagieren sich auch im Verein."

Poetische Laudationes

Die für 20 und 25 Jahre im Verein Geehrten wurden in Reimen gelobt. Höhepunkt war die Ehrung der Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft. Alle Geehrten nahmen an unzähligen Leistungsprüfungen und Wertungsspielen teil. Auch die Ausbilderin und musikalische Leiterin des Spielmannszugs, Evelyn Berier, ist schon 40 Jahre Mitglied.

Seit dem Jahr 2000 hat sie den Taktstock in der Hand. Höhepunkte für sie waren das Ständchen für Papst Benedikt zum 80. Geburtstag, die Feier des 150. Jubiläums der Höchstadter Feuerwehr und mehr.

Überraschung

Thomas Bolzmann dankte für ihren unermüdlichen, stetigen Einsatz. Zu seiner eigenen Überraschung wurde der ehemalige Vorsitzende Jürgen Völlner am Ende des offiziellen Teils zum Ehrenmitglied ernannt.

Persönliche Geschenke

Alle Geehrten bekamen neben Urkunden und Ehrennadeln auch noch vom Verein selbst als Dank für ihre Treue einen Gutschein, bevor man zum gemütlichen, kulinarischen Teil des Abends überging. JB

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren